„Hexenführung“ zur Walpurgisnacht

+
Britta Hein und Gerlinde Stremme stellen die Hexenverfolgung in und um Korbach vor.

Die Stadt Korbach bietet am Donnerstag, 30. April, einen zweistündigen Rundgang zum Thema „Hexenverfolgung“ an.

Korbach. Die Stadt Korbach bietet am Donnerstag, 30. April, einen zweistündigen Rundgang zum Thema "Hexenverfolgung" an. Britta Hein und Gerlinde Stremme nehmen die Teilnehmer mit auf einen authentischen Rundgang durch die historische Altstadt. Dabei wird die Hexenverfolgung in und um Korbach herum dargestellt und die historischen Schauplätze erkundet.

So werden der Pranger am alten Marktplatz, der Hexenturm und ein Verließ besichtigt. Ein Schwerpunkt liegt bei der überlieferten Kräuterkunde der häufig unter Hexerei-Verdacht stehenden "Weisen Frauen". Deren Wissen wurde in den Jahrhunderten der Hexenverfolgung fast vollständig vernichtet und wird zum Teil erst heute wiederentdeckt.

Die Führung beginnt um 20 Uhr am Alten Marktplatz in Korbach. Die Kosten betragen 3 Euro pro Person.Da die Teilnehmeranzahl begrenzt ist, wird um Anmeldung im Bürgerbüro, Tel. 05631/53232, gebeten.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Weihnachtskonzert der Willinger Chöre

Zu einem feierlichen Weihnachtskonzert laden der Gemischte Chor und der MGV Concordia Willingen am dritten Adventssonntag ein.
Weihnachtskonzert der Willinger Chöre

„Nussknacker meets Dancing Queen“: Schlossbergschule Rhoden im Musicalfieber

Die Schlossbergschule Rhoden ist im Musicalfieber. Die Aufführungen in der kommenden Woche stehen unter dem Motto „Nussknacker meets Dancing Queen“.
„Nussknacker meets Dancing Queen“: Schlossbergschule Rhoden im Musicalfieber

Raub in Bad Wildunger Friseurgeschäft – Frauen mit Messen bedroht

Am Mittwochabend überfiel ein unbekannter Täter einen Friseurladen in Bad Wildungen. Er bedrohte zwei Frauen mit einem Messer, musste aber ohne Beute flüchten.
Raub in Bad Wildunger Friseurgeschäft – Frauen mit Messen bedroht

Keine Beute: Einbrecher im Sportlerheim in Lütersheim

In der Nacht von Mittwoch auf Donnerstag brach ein unbekannter Täter in das Sportlerheim in Volkmarsen-Lütersheim ein.
Keine Beute: Einbrecher im Sportlerheim in Lütersheim

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.