Hinter verschlossenen Türen

Der runde Tisch Gemeinsam gegen husliche Gewalt organisiert die Ausstellung Rosenstrae 76:Norbert Geis

Der runde Tisch Gemeinsam gegen husliche Gewalt organisiert die Ausstellung Rosenstrae 76:Norbert Geisler, Oberkommissar, Monika Lacher, Beratungslehrerin Frankenberg, Margret Richter-Tapp, ehemalige Frauenbeauftragte des Kreises, Gundula Schmieding, Mitarbeiterin des Frauenhauses, und Beate Friedrich, Gleichstellungsbeauftragte.

Korbach/Frankenberg. Wein tropft aus der halb leeren Flasche, die achtlos auf der Kchenanrichte liegen geblieben ist. Der Anrufbeantworter blinkt, auf der Fensterbank hat jemand ein Fernglas vergessen. Auf den ersten Blick wirkt das Haus ein wenig unaufgerumt, aber vllig normal. Wenn da nicht der Teddybr im Kinderbettchen wre. Stummer Zeuge steht auf dem Schild, das er um den Hals trgt. Solche Szenerien werden sich dem Besucher der Ausstellung Rosenstrae 76 Husliche Gewalt berwinden erffnen. Zwei Wohnhuser in Korbach und Frankenberg wurden unter diesem Aspekt ausgestattet. Es soll so aussehen, als ob dort eine Familie wohnt, als ob das Haus gerade verlassen wurde, erklrt Monika Lacher, Beratungslehrerin in Frankenberg. Beate Friedrich, Gleichstellungsbeauftragte des Kreises ergnzt: Im ganzen Haus sind 35 Hinweise auf husliche Gewalt zu finden. Die Besucher drfen und sollen in alle Schrnke, hinter jede geschlossene Tr schauen. Mit Rosenstrae 76 gehen der Runde Tisch Gemeinsam gegen husliche Gewalt und das Frauenhaus Bad Wildungen bewusst an die ffentlichkeit. Die Opfer sollen Mut finden, sich zu wehren, so Lacher. Wer den Mut gefunden hat, Hilfe anzunehmen, kann sich auf das Frauenhaus Bad Wildungen verlassen. Vier Mitarbeiterinnen sind dort fr die Frauen da und machen alles mglich, ihnen in ihrer bedrohlichen Lebenssituation beizustehen und bestenfalls einen Neuanfang zu ermglichen. Das Frauenhaus hat 24 Pltze fr Frauen und Kinder, erklrt Mitarbeiterin Gundula Schmieding. Wir arbeiten deutschlandweit mit anderen Frauenhusern zusammen. Manchmal ist es schlielich sinnvoll fr Schutzsuchende, mglichst weit weg untergebracht zu werden. In diesem Jahr wird das Frauenhaus 20 Jahre alt. ber 2.000 Frauen und Kindern wurde allein in Bad Wildungen geholfen. Das Telefonbuch aufzuschlagen und Kontakt zum Frauenhaus aufzunehmen, ist der erste richtige Schritt, wei Gundula Schmieding aus Erfahrung. Aufklrung und Sensibilisierung, wie es mit der Ausstellung Rosenstrae 76 passiert, trage bedeutend dazu bei, das Frauen ihn auch wagen. Die Ausstellung ist vom 8. bis zum 17. September im Neuen Weg 32 in Korbach und vom 22. September bis zum 1. Oktober in der Auestrae 50 in Frankenberg zu sehen. Geffnet ist sie Montag bis Freitag von 9 bis 11 Uhr und von 16 bis 18 Uhr, mittwochs sogar bis 20 Uhr.

EXTRA INFO

Seit 20 Jahren fr die Frauen da

Bad Wildungen. Das Frauenhaus Bad Wildungen und der Trgerverein Frauen helfen Frauen e. V. Waldeck feiern in diesem Jahr ihren 20. Geburtstag. Am 27. August beginnen die Festlichkeiten. Bis Ende des Jahres folgen mehrere Austellungen, eine Auktion, ein Sponsorenlauf, ein Theaterstck, ein Gottesdienst und ein Frauenfest. Frauenhaus und Verein finanzieren sich unter anderem ber Spenden. Spenden sind daher jederzeit willkommen. Kontonummer 2 018 273, BLZ 523 500 05, Sparkasse Waldeck-Frankenberg.

Das könnte Sie auch interessieren

Meist Gelesen

Zeugen und Helfer gesucht: Drei Unbekannte berauben und verletzen 17-Jährigen in Wolfsanger
Kassel

Zeugen und Helfer gesucht: Drei Unbekannte berauben und verletzen 17-Jährigen in Wolfsanger

Drei bislang unbekannte Täter haben am gestrigen Sonntagabend in der Straße „Roßpfad“ in Kassel-Wolfsanger offenbar einen 17-Jährigen beraubt und verletzt.
Zeugen und Helfer gesucht: Drei Unbekannte berauben und verletzen 17-Jährigen in Wolfsanger
Liebes-Guru kauft Seepark Kirchheim
Hersfeld-Rotenburg

Liebes-Guru kauft Seepark Kirchheim

Kann man das Glauben? Der Seepark Kirchheim soll Religionszentrum werden
Liebes-Guru kauft Seepark Kirchheim
Drei unbekannte Täter überfallen 26-Jährigen im Wesertor und drohen ihn mit einer Pistole
Kassel

Drei unbekannte Täter überfallen 26-Jährigen im Wesertor und drohen ihn mit einer Pistole

Das Opfer eines Straßenraubes wurde ein 26-jähriger Mann am frühen Sonntagmorgen in der Weserstraße, nahe der Zeughausstraße.
Drei unbekannte Täter überfallen 26-Jährigen im Wesertor und drohen ihn mit einer Pistole
Neues Restaurant „mondi“ in Kassel hat eröffnet
Kassel

Neues Restaurant „mondi“ in Kassel hat eröffnet

Jung, frisch, modern und höchst einfallsreich mit nachhaltiger Note: So präsentiert sich zu seiner Eröffnung das Restaurant „mondi“ in der Wilhelmshöher Alle 34 in …
Neues Restaurant „mondi“ in Kassel hat eröffnet

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.