Hirsch hat sein Geweih zurück

Hirsch-Skulptur auf dem Kreisverkehr in Lieschensruh.
+
Hirsch-Skulptur auf dem Kreisverkehr in Lieschensruh.

Die Hirsch-Skulptur auf dem Kreisverkehr in Lieschensruh ist wiederholt beschädigt worden.

Bad Wildungen. Die Hirsch-Skulptur auf dem Kreisverkehr in Lieschensruh ist wiederholt beschädigt worden. Beim ersten Mal vor zwei Jahren rissen Jugendliche die Geweihstangen mit Gewalt brachial vom Kopf der Skulptur und stellten ihr nächtliches Treiben ins Netz. Die Polizei ermittelte einen Jugendlichen aus Edertal, der das gestohlene Geweih zurückgab. Die Freude wehrte allerdings nicht lange. Nach wenigen Monaten hatten sich bislang Unbekannte erneut an dem Rothirsch zu schaffen gemacht und das Gehörn heruntergerissen. Seitdem fehlt von einer der beiden Geweihstangen jede Spur. „Von der Leitung des Wildtierparks Edersee haben wir dankenswerter Weise ein neues abgeworfenes Geweih bekommen“, berichtet Bürgermeister Klaus Gier. Nun hofft der Rathauschef, dass der Zwölfender nicht erneut Ziel blinder Zerstörungswut werden wird. Mitarbeiter des Bauhofs haben das neue echte Geweih befestigt.

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meist Gelesen

Nackedei-Chat endet in einer bösen Überraschung

Für eine Frau aus Willingen und einen Mann aus Frankenberg endete ein pikanter Chat mit intimen Fotos in einer bösen Überraschung.
Nackedei-Chat endet in einer bösen Überraschung

Der Traum von einer Hängebrücke über Bad Wildungen

Ende vergangenen Jahres ist Bad Wildungen im Städtebauförderprogramm „Lebendige Zentren“ aufgenommen worden. Seither stehen 400.000 Euro für die konzeptionelle …
Der Traum von einer Hängebrücke über Bad Wildungen

Hessen ruft zum Kampf gegen die Asiatische Tigermücke auf: Doch sie hat sich längst ausgebreitet

Aus Gründen des Infektionsschutzes bittet die Hessische Landesregierung die Bürger um Mithilfe. Die Asiatische Tigermücke gilt als potenzielle Überträgerin verschiedener …
Hessen ruft zum Kampf gegen die Asiatische Tigermücke auf: Doch sie hat sich längst ausgebreitet

Dieser Opel kühlt seit 59 Jahren Tag für Tag Lebensmittel

Die Stadt Frankenberg und die EnergieGesellschaft Frankenberg (EGF) haben je 500 Euro für die ältesten Kühlschränke der Stadt vergeben.
Dieser Opel kühlt seit 59 Jahren Tag für Tag Lebensmittel

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.