Historischer Hauptgewinn

Frankenau. Der Heimatverein Allendorf Hardtberg beabsichtigt, eine Feldscheune für historische Landtechnik aus der Region für die Region zu bauen. D

Frankenau. Der Heimatverein Allendorf Hardtberg beabsichtigt, eine Feldscheune für historische Landtechnik aus der Region für die Region zu bauen. Der Verein besitzt einen weitreichenden Fundus an historischen Landmaschinen. Zu den Schätzen gehören neben einem alten Mähdrescher eine Dreschmaschine aus den zwanziger Jahren und ein alter Mähbinder.In der neu zu bauenden Feldscheune will der Heimatverein eine Einrichtung zur Information über Landschafts- und Kulturgeschichte einrichten. Das kulturelle Erbe der Landwirtschaft aus unserer Region soll der Nachwelt erhalten bleiben, themenspezifisch ausgestellt und für die Öffentlichkeit zugänglich gemacht werden. Es soll neben Führungen auch feste Öffnungszeiten geben, damit die heimische Bevölkerung und Feriengäste die Einrichtung rege nutzen können.Das direkt am Gebäude angrenzende Grundstück soll in verschiedene Parzellen aufgeteilt und nach alter Tradition mit historischen Landmaschinen bestellt, bearbeitet und abgeerntet werden.Die Errichtung erfolgt als Leader-gefördertes Projekt. Da der finanzielle Eigenanteil für den Verein jedoch nicht unerheblich ist, hat der Vorstand beschlossen, einen 60 Jahre alten Trecker zu restaurieren, um diesen als Hauptpreis beim jährlich stattfindenden Treckertreffen zu verlosen.Am Donnerstag, 17. Mai, ist es soweit. Das Oldtimertreffen wird in Allendorf Hardtberg veranstaltet, und der feuerrote Hauptpreis steht bereit. Für eine Spende von nur 5 Euro sind die Lose erhältlich. Die Ziehung durch Pfarrer Heinrich Giugno und Bürgermeister Björn Brede findet gegen 16 Uhr statt. Die gezogene Losnummer wird den Anwesenden per Megafon bekannt gegeben. Sollte sich nach zwei Minuten kein Gewinner mit dem originalen Losabschnitt gemeldet haben, erfolgt eine weitere Ziehung. Für das zuvor gezogene Los besteht dann kein Anspruch mehr auf den Gewinn.Für das leibliche Wohl wird mit Kesselfleisch vom offenen Feuer, Bratwürstchen und Räucherforellen gesorgt.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Maskierter fällt über junge Frau in Korbach-Lelbach her

Schockierender sexueller Übergriff im Korbacher Ortsteil Lelbach. Die Polizei sucht nach drei Tätern und hofft auf Hinweise durch Zeugen.
Maskierter fällt über junge Frau in Korbach-Lelbach her

Die Taschen voller Schmuck: Polizei in Bad Wildungen schnappt den dreisten Ganoven aus Korbach

Ringe und Halsketten im Wert von etwa 10.000 Euro riss sich ein Ganove aus Korbach in Bad Wildungen unter den Nagel. Der Beschuldigte (45) ist der Polizei kein …
Die Taschen voller Schmuck: Polizei in Bad Wildungen schnappt den dreisten Ganoven aus Korbach

Erstaunliches Schattenspiel begeistert das Publikum in der Stadthalle Korbach

Gelungene Choreographie und packende Artistik waren im Angebot, und ein volles Haus gab es am vergangenen Sonntag dazu in der Stadthalle bei „Amazing Shadows“.
Erstaunliches Schattenspiel begeistert das Publikum in der Stadthalle Korbach

Korbach krempelt seinen Stadtpark um

Der Stadtpark in Korbach kann wegen des milden Wetters schon früh im Jahr umgestaltet werden. Erste Bäume sind planmäßig gefällt und werden durch neue ersetzt. Mit Hilfe …
Korbach krempelt seinen Stadtpark um

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.