Holzdiebe scheuen keine Arbeit

Battenberg-Dodenau. Nur mit grerem Aufwand waren zwei Holzdiebsthle in der Gemarkung Dodenau mglich, die am 06.03.08 entdeckt

Battenberg-Dodenau. Nur mit grerem Aufwand waren zwei Holzdiebsthle in der Gemarkung Dodenau mglich, die am 06.03.08 entdeckt wurden.

Bei den Taten, die sich in den zurckliegenden zwei Monaten ereigneten, wurden insgesamt 10 bis 11 m Fichtenstmme entwendet. Die Diebe scheuten dabei offensichtlich weder Zeit und Mhe, noch den Einsatz von technischem Gert. So sgten sie im Bereich "Unter der Keudelburg" 13 Fichtenstmme mit einem Durchmesser von ca. 25 cm um.

Anschlieend wurden die Stmme vermutlich mit einem Traktor mit angebauter Seilwinde aus dem Schlag bis auf eine angrenzende Wiese geschleppt, von wo der Abtransport erfolgte. Bei der Feststellung des unerlaubten Einschlages wurde ein weiterer Holzdiebstahl entdeckt, der sich in einem benachbarten Waldgrundstck ereignete.

Dort wurde ein seit dem Sturm Kyrill lagernder Polder mit weiteren 3 - 4 m Fichtenstmmen ebenfalls abtransportiert. Es entstanden Schden von mehreren hundert Euro. (ots)

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meist Gelesen

Der Traum von einer Hängebrücke über Bad Wildungen
Waldeck-Frankenberg

Der Traum von einer Hängebrücke über Bad Wildungen

Ende vergangenen Jahres ist Bad Wildungen im Städtebauförderprogramm „Lebendige Zentren“ aufgenommen worden. Seither stehen 400.000 Euro für die konzeptionelle …
Der Traum von einer Hängebrücke über Bad Wildungen
Der Wasserstand am Edersee: Experten sehen wenig Spielraum für Tourismus
Waldeck-Frankenberg

Der Wasserstand am Edersee: Experten sehen wenig Spielraum für Tourismus

Die aktuelle Ederseekonferenz bringt noch keinen Gewinn für den heimischen Tourismus.
Der Wasserstand am Edersee: Experten sehen wenig Spielraum für Tourismus

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.