Hülsenbeckmuseum, Ammes Haus, Fledermauspfad

Foto: Privat
+
Foto: Privat

Frankenau/Hatzfeld/Vöhl. Die aktuellen NVV-Freizeitbroschüren beschreiben alle Anbindungen und Infos zu sehenswerten Zielen in der Region.

Frankenau/Hatzfeld/Vöhl. Die NVV-Freizeitbroschüren sind neu aufgelegt worden. Die aktualisierte Freizeitreihe 2014 beschreibt alle Anbindungen und Informationen auch zu neuen Zielen in der Region.

Unter "Entdecken & Erleben" ist der Fledermauspfad in Vöhl zu finden. "Kirchen & Klöster" beschäftigt sich mit der Emmaus-Kapelle (ehem. St. Cyriakus) in Hatzfeld. In "Museen & Kabinette" wird das Hülsenbeckmuseum (nach Umbau wiedereröffnet) in Frankenau und "Ammes Haus" in Hatzfeld vorgestellt.

Alle Hefte liegen in den Kundenzentren, Rathäusern, Touristinfos, Jugendherbergen und Gaststätten bereit. Außerdem sind die Inhalte wie immer unter www.nvv.de (Rubrik "Freizeit") verfügbar.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Neues Löschfahrzeug für Ehringen

Die Freiwillige Feuerwehr Ehringen bekommt ein neues Löschgruppenfahrzeug. Ein Fördermittelbescheid vom Land Hessen wurde von Minister Peter Beuth übergeben.
Neues Löschfahrzeug für Ehringen

Reddighausen - Dodenau: Vollsperrung wegen Bauarbeiten

Hessen Mobil baut am Fahrbahnrand der Landdesstraße L 3382 zwischen Reddighausen und Dodenau neue Schutzplanken ein.
Reddighausen - Dodenau: Vollsperrung wegen Bauarbeiten

Arbeitsgemeinschaft der Kur- und Bädermuseen tagt in Bad Wildungen

Die Jahrestagung der Arbeitsgemeinschaft der Kur- und Bädermuseen Deutschlands hat in diesem Jahr in Bad Wildungen stattgefunden.
Arbeitsgemeinschaft der Kur- und Bädermuseen tagt in Bad Wildungen

Polizeieinsatz in Erstaufnahmeeinrichtung in Bad Arolsen

Am Montag kam es zu einem größeren Polizeieinsatz in der Erstaufnahmeeinrichtung für Flüchtlinge in Bad Arolsen-Mengeringhausen. Ein Bewohner hatte sich nach einem …
Polizeieinsatz in Erstaufnahmeeinrichtung in Bad Arolsen

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.