Hüpfburgparty in Korbach: Hier können sich Kinder so richtig austoben

+
Heiner Hast und Stefanie Büscher (beide Sparkasse Waldeck-Frankenberg) freuen sich auf die KNAX-Hüpfburgparty in Korbach.

Viele verschiedene Hüpfburgen und ein tolles Rahmenprogramm erwarten die kleinen und großen Besucher vom 3. bis 6. Oktober 2019 jeweils von 10 bis 17 Uhr in der Sporthalle der Beruflichen Schulen in Korbach (Kasseler Str. 17).

Korbach - Zum mittlerweile sechsten Mal präsentiert die Sparkasse Waldeck-Frankenberg die große KNAX-Hüpfburgparty, die unter dem Motto: „Hüpfen, toben, basteln und einfach jede Menge Spaß haben!“ steht.

„Seit 2014 richten wir zusammen mit dem Verein „Das kunterbunte Kinderzelt e.V.“, ein internationales (Kinder-)Hilfswerk das Freude bereitet und Nöten begegnet, die KNAX-Hüpfburgparty in verschiedenen Orten in Waldeck-Frankenberg aus. Jedes Mal wird die Sporthalle mit vielen verschiedenen Hüpfburgen und Rutschen ausgestattet. Wer genug gehüpft hat, kann an der Bastel- und Spielstation mit Playmais Kunstwerke erstellen oder verschiedene Spiele ausprobieren“, berichtet Stefanie Büscher, Marketingmitarbeiterin der Sparkasse Waldeck-Frankenberg.

„Wir freuen uns auf viele Familien aus nah und fern, die unser kostenfreies Angebot in den Herbstferien nutzen. Die Veranstaltung erfreut sich Jahr für Jahr großer Beliebtheit und richtet sich vor allem an Familien mit Kindern im Kindergarten- und Grundschulalter“, ergänzt Heiner Hast, Regionalmarktleiter der Sparkasse Waldeck-Frankenberg.

Für das leibliche Wohl während des Aufenthalts wird bestens gesorgt, sowohl mit Hamburgern, Würstchen, Chicken Nuggets und Pommes als auch mit Kuchen, leckeren Waffeln am Stiel und Teilchen. Wichtig: Rutschesocken nicht vergessen! Denn die Hüpfburgen dürfen nicht mit Schuhen betreten werden. Der Eintritt ist an allen Tagen für alle Besucher frei! Jeder kann mitmachen und sich dort richtig austoben. Mitarbeiter des Deutschen Roten Kreuzes leisten für alle Fälle Sanitätsdienst.

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Auto rast in Rosenmontagszug: Wartete der Täter stundenlang auf den richtigen Moment?

In Volkmarsen ist es bei einem Rosenmontagsumzug zu einem verheerenden Zwischenfall gekommen. Ein Autofahrer ist in die Zuschauermenge gefahren. Fast 60 Menschen wurden …
Auto rast in Rosenmontagszug: Wartete der Täter stundenlang auf den richtigen Moment?

61 Menschen zwischen zwei und 85 Jahren sind von dem Pkw-Fahrer in Volkmarsen verletzt worden

In Volkmarsen ist ein PKW-Fahrer (29) nach bisherigem Kenntnisstand mit Absicht in die Zuschauermenge gefahren. Rund 60 Menschen wurden teils schwer verletzt. Im …
61 Menschen zwischen zwei und 85 Jahren sind von dem Pkw-Fahrer in Volkmarsen verletzt worden

Volkmarsen am Tag nach der Horrorfahrt: Zahl der Verletzten steigt

Aktuell hat sich die Anzahl der verletzten Personen auf fast 60 erhöht, berichtet die Polizei. Demnach haben sich einige Verletzte zunächst aus eigener Kraft vom Tatort …
Volkmarsen am Tag nach der Horrorfahrt: Zahl der Verletzten steigt

Bilder vom Tatort nach dem schrecklichen Zwischenfall in Volkmarsen

Am 24. Februar 2020 kam es im Rahmen des Rosenmontagsumzugs in Volkmarsen zu einem versuchten Tötungsdelikt.
Bilder vom Tatort nach dem schrecklichen Zwischenfall in Volkmarsen

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.