Hund vergiftet - Polizei ermittelt

+

Nachbarkreis. Kläglich ging gestern ein Golden Retriever zugrunde, nachdem drei Tage zuvor wahrscheinlich vergiftet wurde.

Breidenbach. Nach dem Tod eines fünf Jahre alten Golden Retriever ermittelt die Polizei wegen des Verdachts einer Straftat nach dem Tierschutzgesetz. Der Hund befand sich am Samstagnachmittag, 17. Mai, zwischen 18 Uhr und 19.15 Uhr an einer Laufleine vor einem Stall in der Gemarkung Wallstadt (Marburg-Biedenkopf).

Die Polizei geht nach den durchgeführten Ermittlungen davon aus, dass der Hund vor dem Stall ein unbekanntes Gift aufnahm, während der Besitzer seinen Arbeiten im Stall nachging. Zurück in der Wohnung, erbrach sich der Vierbeiner mehrfach. Nach einer ersten Untersuchung am Abend durch einen Tierarzt, musste der Hund anschließend in eine Tierklinik gebracht werden. Dort starb der Golden Retriever gestern.

Eine Absuche nach dem Gift rund um den Stall, der etwa 150 Meter vom Ortsrand Breidenbach liegt und über die Steinackerstraße erreichbar ist, brachte keinen Erfolg. Zeugen, die nähere Angaben zu dem Vorfall machen können, melden sich bitte bei der Polizeistation Biedenkopf, Tel. 06461- 92950.

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Polizei legt gefährlichen Holzlaster bei Bad Arolsen still

Der Fahrer des Lastwagens hatte zuvor einen leichten Verkehrsunfall im Begegnungsverkehr, bei dem nur sehr geringer Sachschaden entstand. Bei der anschließenden …
Polizei legt gefährlichen Holzlaster bei Bad Arolsen still

„Josephine & Parcival“: Open-Air-Figurentheater am Nationalparkzentrum

Das Open Air-Theaterstück „Josephine & Parcival“ wird im Amphitheater am NationalparkZentrum in Herzhausen gezeigt.
„Josephine & Parcival“: Open-Air-Figurentheater am Nationalparkzentrum

Der Aquapark nahe der Sperrmauer am Edersee bleibt trocken

Die beliebte Wassererlebniswelt an der Sperrmauer - der Aquapark - bleibt wegen der Corona-Pandemie weiterhin außer Betrieb, teilt die Gemeinde Edertal mit.
Der Aquapark nahe der Sperrmauer am Edersee bleibt trocken

Reiserückkehrer dürfen sich im Landkreis kostenlos auf das Coronavirus testen lassen

Reiserückkehrer, die beispielsweise aus dem Urlaub oder von einer Geschäftsreise nach Waldeck-Frankenberg zurückkommen, können sich an ihren Hausarzt wenden, der alles …
Reiserückkehrer dürfen sich im Landkreis kostenlos auf das Coronavirus testen lassen

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.