Hundesporttraining aus England in der Kreisstadt

Korbach. Der Verein für Gebrauchshunde Korbach e. V. hat im vergangenen Jahr sein Hundesportangebot um das aus England stammende Obedience erweitert.

Korbach. Der Verein für Gebrauchshunde Korbach e. V. hat im vergangenen Jahr sein Hundesportangebot um das aus England stammende Obedience erweitert. Bereits im vergangenen Jahr war Eva Hampe mit einem Obedience-Seminar für Anfänger zu Gast in Korbach und konnte die Teilnehmer mit einem lehr- und abwechslungsreichen Trainingsablauf- und aufbau begeistern. Seitdem trainieren zehn Hunde regelmäßig Obedience und zwei Mitglieder konnten bereits erfolgreich ihre erste Obedience-Beginner-Prüfung ablegen.

Obedience ist eine moderne Hundesportart, die aus verschiedenen Gehorsams- und Kontrollübungen besteht. Hier sind Hundehalter richtig, wenn sie eine abwechslungsreiche Möglichkeit der Auslastung für ihren Hund suchen, die nebenbei Konzentration, Gehorsam und Bindung fördert. Obedience bedeutet aus dem englischen übersetzt 'Gehorsam'. Allerdings verbirgt sich dahinter weit mehr als das korrekte Ausführen der verschiedenen Übungen, es beinhaltet die 'Hohe Schule' der Unterordnung, bei der es vor allem darauf ankommt, dass der Hund freudig, überaus exakt und in einer Einheit mit seinem Hundeführer arbeitet.

Obedience ist grundsätzlich für jede Hunderasse und -größe geeignet, verlangt aber von seinem Hundeführer/in großes Einfühlungsvermögen, Timing und Perfektion. Die einzelnen Übungen im Obedience stellen für den Hund keine natürlichen Bewegungsabläufe dar, gerade deswegen besteht die große Kunst darin, seinen Hund dahin zu bringen großen Enthusiasmus und Motivation auszustrahlen.

Eva Hampe ist seit ihrer frühen Jugend von Vierbeinern jeder Art fasziniert. Weil es in der Familie keinen eigenen Hund gab, sammelte sie schon früh mit Hunden von Nachbarn und Freunden Erfahrung und ist seit 1992 hundesportlich aktiv (Turnierhundsport).  

Das Seminar mit Eva Hampe ist für Anfänger und Einsteiger dieser interessanten Hundesportart. Sowohl Hundeführer/in als auch Hund benötigen für dieses Seminar keinerlei Vorkenntnisse. Die Teilnahme mit Hund kostet 90,00 €, die Teilnahme ohne Hund 40,00 €. Die Plätze mit Hund sind auf 12 Teilnehmer begrenzt, die Teilnehmerzahl ohne Hund ist unbegrenzt. Erst nach Überweisung der Seminargebühr gilt der Platz als gebucht. Anmeldeschluss ist der 31. Mai 2012. Anmeldungen sind unter (05634) 315 oder moni-gunter@t-online.de möglich. Infos über den Verein www.vfg-korbach.de. Das nächste Seminar für Anfängerhunde ist ein Clickerseminar mit Weltmeisterin Uta Bindels am 25./26. August. Auch hier können Anmeldungen schon entgegengenommen werden.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Schaufensterscheibe zertrümmert: Dieb holt sich mehrere Uhren aus einem Schmuckgeschäft in Frankenberg

In der Nacht von Dienstag auf Mittwoch, 29. Januar 2020, kam es zu einem Einbruch in ein Schmuckgeschäft in Frankenberg. Die Polizei sucht Zeugen.
Schaufensterscheibe zertrümmert: Dieb holt sich mehrere Uhren aus einem Schmuckgeschäft in Frankenberg

Unachtsamkeit fordert vier Schwerverletzte

85-Jährige aus Korbach übersah am Nachmittag das Fahrzeug einer 23-jährigen Frankenbergerin und nahm ihr die Vorfahrt
Unachtsamkeit fordert vier Schwerverletzte

Kollision mit einem Sattelzug: Senior stirbt bei Unfall auf der B62

Ein 45-jähriger Lkw-Fahrer aus dem Kreis Waldeck-Frankenberg erlitt heute einen Schock, als plötzlich ein Kleinwagen auf seine Fahrbahn gerät und es zu frontalen …
Kollision mit einem Sattelzug: Senior stirbt bei Unfall auf der B62

Einbrecher geht auf Beutezug in einem Hotel am Edersee

In der Nacht zu Dienstag, 28. Januar 2020, ist ein Dieb in ein Hotel in Hemfurth-Edersee eingebrochen und entwendete Bargeld, Monitore, einen Fernseher und …
Einbrecher geht auf Beutezug in einem Hotel am Edersee

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.