Illegale Abschlussfahrt endet für fünf Schüler im Krankenhaus

+
Für die Schüler der Mittelpunktschule Sachsenhausen sollte es so etwas wie eine Abschlussfahrt sein. Doch am Ende einer abschüssigen Strecke kam der Traktor in einer scharfen Linkskurve nach rechts von der Fahrbahn ab und stieß gegen ein Baum. Bei dem Unfall verletzten sich sowohl der Traktorfahrer (16) als auch vier Mitschüler.

Für die Schüler der Mittelpunktschule Sachsenhausen sollte es so etwas wie eine Abschlussfahrt sein. Mit einem Traktor samt Anhänger ging es verbotener Weise von Waldeck-Sachsenhausen auf Wirtschaftswegen in Richtung Niederwerbe.

Waldeck. Der Unfall ereignete sich heute Morgen um 8.45 Uhr in der Feldgemarkung „In der Klinge“ (siehe Erstmeldung). Die Realschüler der Abschlussklasse fuhren mit einem zum Partymobil umgestalteten landwirtschaftlichen Gespann auf einem asphaltierten Wirtschaftsweg.

Für die Schüler der Mittelpunktschule Sachsenhausen sollte es so etwas wie eine Abschlussfahrt sein. Mit einem Traktor und angehängtem Anhänger ging es von Waldeck-Sachsenhausen in Richtung Niederwerbe. 19 Schüler im Alter von 16 und 17 Jahren saßen auf dem Gespann. Der Traktor wurde von einem 16-jährigen Mitschüler gesteuert.

Am Ende einer abschüssigen Strecke kam der Traktor in einer scharfen Linkskurve nach rechts von der Fahrbahn ab und stieß gegen ein Baum. Dabei kippte der Anhänger um. Bei dem Unfall verletzten sich sowohl der Traktorfahrer als auch vier Mitschüler. Sie wurden ins Korbacher Krankenhaus transportiert, wie die Polizei berichtet. Insgesamt waren drei Rettungswagen und ein Notarztwagen im Einsatz.

Nach derzeitigen Erkenntnissen hatten die Schüler Glück im Unglück, denn bei den Verletzungen handelt es sich um Prellungen und Schürfwunden. Der Sachschaden beläuft sich nach einer ersten Schätzung auf rund 10.000 Euro.

Die Unfallermittlungen dauern an. Der Fahrer war nicht alkoholisiert, so die Polizei. Wie es zu dem Verkehrsunfall kommen konnte, steht bislang noch nicht fest. Sicher ist, dass solche „Planwagenfahrten“ grundsätzlich nicht zulässig sind.

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Nächtliche Randale in einer Freizeitanlage bei Bad Arolsen

Nach der nächtlichen Randale in einer Freizeitanlage bei Bad Arolsen-Mengeringhausen haben die Täter ihr Flaschenpfand nicht aus den Augen verloren.
Nächtliche Randale in einer Freizeitanlage bei Bad Arolsen

Tausende Euro Schaden im Supermarkt bei Burgwald

Bei dem Einbruch in den Supermarkt in Burgwald-Ernsthausen schlugen die Täter zwei Scheiben ein und raubten gezielt Zigaretten.
Tausende Euro Schaden im Supermarkt bei Burgwald

Mehrere Reifen an fünf Autos in Korbach zerstochen

Die Polizei geht von einem Täter aus, der gezielt die Reifen an mindestens fünf Autos zwischen den Mehrfamilienhäusern in der Weizackerstraße zerstörte.
Mehrere Reifen an fünf Autos in Korbach zerstochen

Erst gefeiert, dann randaliert? - Polizei sucht Zeugen in Rosenthal

Ein Sachschaden in Rosenthal beschäftigt die Polizei. Ein Zusammenhang mit einer Feier auf dem Gelände des Reitvereins wird vermutet.
Erst gefeiert, dann randaliert? - Polizei sucht Zeugen in Rosenthal

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.