Beliebter Hausmeister mit Hand, Herz und Verstand geht mit besonderem Geschenk in den Ruhestand

Vertrauenslehrer Sven Bönke, Schulleitungsmitglieder der IGS Heiko Hoffmann, Manfred George und Elisabeth Weskamp, Marion und Karl-Heinz Dalwig, Personalrätin IGS Antje Kuswa, Personalrätin Grundschule Gabriele Göbel-Franz, Schuleiter IGS Thomas Wiegand und Schulleiterin Dörte Grell
+
Vertrauenslehrer Sven Bönke, Schulleitungsmitglieder der IGS Heiko Hoffmann, Manfred George und Elisabeth Weskamp, Marion und Karl-Heinz Dalwig, Personalrätin IGS Antje Kuswa, Personalrätin Grundschule Gabriele Göbel-Franz, Schuleiter IGS Thomas Wiegand und Schulleiterin Dörte Grell (von links).

Viele Generationen von Schülern in der Gesamtschule Edertal haben Karl-Heinz Dalwig als Hausmeister und Helfer kennen und schätzen gelernt. Nun wurde er in den Ruhestand verabschiedet.

Edertal - Viele Generationen von Schülern in der Gesamtschule Edertal haben Karl-Heinz Dalwig als Hausmeister und Helfer kennen und schätzen gelernt. 34 Jahre lang war er der vielseitige Ansprechpartner und Handwerker, der Ball-vom-Dach-Holer, der Laub-Puster, der Getränke-Beauftragte, der Toilettenpapier-Auffüller, der Mäh-Meister und vieles, vieles mehr.

Nach seiner Ausbildung zum Elektriker und längerer beruflicher Tätigkeit begann Dalwig im Jahr 1986 seinen Dienst an der Integrierten Gesamtschule. Bereits sein Vater hatte als Hausmeister an der IGS gearbeitet. Gemeinsam mit seiner Frau Marion und seinem Team setzte er sich über die Maßen für die Belange der beiden Schulen ein.

Die Schulgemeinden der Grund- und Gesamtschule hätten ihren Hausmeister gerne feierlich und in festlichem Rahmen verabschiedet. Doch wegen der Coronakrise fand der Abschied bei Dalwigs zuhause statt. Neben viel Lob von den Schulleitungen erhielt der Hausmeister von der gesamten Schülerschaft eine Gartenbank für den nun beginnenden Ruhestand.

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Der Wald in unserer Region ist massiv geschädigt: Weitere Verluste werden bis 2022 erwartet

Die beiden zuletzt aufeinanderfolgenden Trockenjahre mit deutlich über dem Durchschnitt liegenden Temperaturen und in Kombination mit drei Stürmen (Friedricke 2018, …
Der Wald in unserer Region ist massiv geschädigt: Weitere Verluste werden bis 2022 erwartet

Dieb stiehlt die Tageseinnahmen von einem Marktstand in Bad Arolsen

Der Täter wusste genau, wo er zugreifen musste, um an die Tageseinnahmen einer Frau auf dem Wochenmarkt in Bad Arolsen zu gelangen.
Dieb stiehlt die Tageseinnahmen von einem Marktstand in Bad Arolsen

Arbeitsagentur bietet vorübergehend Identitätsprüfung per Handy an

Für Kunden der Arbeitsagentur, die ihre Arbeitslosmeldung in der Corona-Zeit nicht persönlich vornehmen konnten, gibt es ab sofort eine freiwillige …
Arbeitsagentur bietet vorübergehend Identitätsprüfung per Handy an

Altarkreuz aus einem Kirchenzelt verschwindet am Edersee spurlos

Aus dem Kirchenzelt der Urlauberseelsorge auf der Halbinsel Scheid (Waldeck) sind mehrere Elektrowerkzeuge und ein Altarkreuz aus Stahl gestohlen worden
Altarkreuz aus einem Kirchenzelt verschwindet am Edersee spurlos

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.