Interaktive Wildnis

Vhl-Herzhausen. Was bereits als Meilenstein bei der der kleinen Einweihungsfeier gefeiert wurde, kann nun in seiner ganzen Pracht begutac

Vhl-Herzhausen. Was bereits als Meilenstein bei der der kleinen Einweihungsfeier gefeiert wurde, kann nun in seiner ganzen Pracht begutachtet werden. Mit allerlei technischen Spielereien, die Lust auf mehr Nationalpark machen, wird der Besucher empfangen. Allen voran Ministerprsident Roland Koch, der das Zentrum offiziell erffnete. In seiner Erffnungrede erklrte Koch, dass das Nationalparkzentrum einen Meilenstein sei, jedoch nicht den Abschlu der Entwicklung darstelle: In Zukunft muss die Diskussion ber eine Anbindung zum Nationalpark auf der Bahnstrecke Frankenberg-Korbach gefhrt werden. Knapp 19 Monate nach Baubeginn soll die Einrichtung in Deutschland sowohl mit ihrer Architektur als auch der Ausstellung Mastbe setzt. Das mag zunchst etwas hochtrabend klingen, doch das, was da am westlichen Zipfel des Nationalparks Kellerwald-Edersee entstanden ist, wird in der Tat wegweisend sein. Von Beginn an stand fest, das NationalparkZentrum Kellerwald soll Mastbe setzen, und dafr sind die Projekt-Verantwortlichen durchaus auch auergewhnliche Wege gegangen, so Nationalparkleiter Peter Gaffert.Endlich ist es soweit. Seit dem Baustellenfest im Oktober hat sich aber noch viel getan, erklrt die Leiterin des Nationalparkzentrums Katrin Schneider. Es war bis zum heutigen Tag viel Arbeit - wir haben geplant, gebaut und getestet. 2,1 Millionen Euro flossen in die Ausstellung, die das Herzstck des Nationalparkzentrums ist. Konfrontiert werden die Besucher in der Ausstellung mit dem Thema Wildnis. Aufgeteilt in drei groe Teile, werden die Besucher jeweils in eine andere Welt entfhrt, die Sinne geweckt und Phantasien angeregt. Zunchst einmal begegnet dem Gast eine emotionale Einfhrung im Feenhgel. Es folgen die wichtigsten Lebensrume des Nationalparks: Felsen und Blockhalden, Quellen und Bche und natrlich der Buchen-Urwald. Hier gibt es nicht nur etwas zu sehen: Es pltschert, gluckert und spritzt bei den Bchen, den Urwald entdeckt man aus der Perspektive eines Spechtjungen. Der zweite Teil der Sinnes-Schau beinhaltet acht interaktiven Ausstellungsstcke. In der UrZeit gehts visuell in Vergangenheit und Zukunft des Nationalparks, die Augpfel zeigen unterschiedliche Panoramen. Im WildWechsel durchstreift man mit der Wildkatze die vielfltigen Waldbiotope des Nationalparks.Highlight wird sicherlich das 4-D-Sinne Kino, das die Besucher eins werden lsst mit der unvergleichlich schnen Natur. Und dazu reicht nicht allein ein aufwndig produzierter 3D-Film, auch Effekte wie Wind, Rtteln der Sitze oder Kitzeln an der Wade wecken Emotionen und entfhren in eine andere Welt. 91 Besucher haben vorab die Ausstellung getestet.Unabhngig von einem Besuch der Ausstellung kann die regionale Kche des Nationalpark-Restaurants oder das hochwertige Angebot des Nationalpark-Shops entdeckt werden. Das Zentrum bietet auerdem fachkundige Informationen zu Erkundungstouren im Nationalpark und seiner Region.(red/tsf)

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

"Kids for Nature": EWF zeichnet tolle Projekte in Waldeck-Frankenberg aus

14 Projekte aus den Bereichen Natur, Umwelt, Klima und Energie wurden mit mehr als 4.000 Euro belohnt. Und die Kids zeigen den Erwachsenen wieder einmal, wie Umdenken …
"Kids for Nature": EWF zeichnet tolle Projekte in Waldeck-Frankenberg aus

Mit Rindfleischzöpfen und Bacon Bombs: Maximilian Grebe ins Nationalteam berufen

Der 21-jährige Fleischermeister gehört zu den Besten seines Fachs.
Mit Rindfleischzöpfen und Bacon Bombs: Maximilian Grebe ins Nationalteam berufen

Hunderttausende Hessen haben ein Suchtproblem: Verhältnis im Landkreis ähnlich

Der DAK-Gesundheitsreport "Sucht4.0" stellt die aktuellen Zahlen dar. Suchtprobleme beeinträchtigen vor allem auch den Arbeitsalltag.
Hunderttausende Hessen haben ein Suchtproblem: Verhältnis im Landkreis ähnlich

„Charity Run“ – Eine Motorradausfahrt durchs Waldecker Land

Die „Charity Run“, die Motorradausfahrt und Party für einen guten Zweck, fand am vergangenen Wochenende bereits zum siebten Mal statt. Hier gibt es die Bilder.
„Charity Run“ – Eine Motorradausfahrt durchs Waldecker Land

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.