Interesse an der Arbeit bei einer NGO?

+

Waldeck-Frankenberg. Welche Voraussetzungen man erfüllen muss, um bei einer NGO mitarbeiten zu können, erklärt der nächste „Abi-Chat“.

Waldeck-Frankenberg. Sich für den Umweltschutz einsetzen, Menschenrechte stärken oder die Demokratie fördern – NGOs (non-governmental organizations) bieten vielfältige Möglichkeiten, sich in den Dienst einer guten Sache zu stellen. Die Palette an Nichtregierungsorganisationen erstreckt sich dabei vom kleinen Verein über die traditionsbewusste Stiftung bis hin zur internationalen Hilfsorganisation. Mehr als 443.000 Menschen sind bei Vereinigungen, Parteien, Arbeitgeber- und Arbeitnehmerverbänden oder sonstigen Interessenvertretungen sozialversicherungspflichtig beschäftigt. Welche Voraussetzungen man erfüllen muss, um bei einer NGO mitarbeiten zu können erklärt der nächste "abi>> Chat" am Mittwoch, 26. Februar, von 16 bis 17.30 Uhr.

Das könnte Sie auch interessieren

Meist Gelesen

Heinevetter geht, Morawski kommt: MT Melsungen verpflichtet polnischen Nationaltorwart
Kassel

Heinevetter geht, Morawski kommt: MT Melsungen verpflichtet polnischen Nationaltorwart

Die MT Melsungen und Silvio Heinevetter (37) gehen ab kommender Saison getrennte Wege. Denn die MT Melsungen setzt zur neuen Saison den Prozess der Verjüngung ihres …
Heinevetter geht, Morawski kommt: MT Melsungen verpflichtet polnischen Nationaltorwart
Wildschweine: Teurer Unfall für Mann aus Hofbieber
Fulda

Wildschweine: Teurer Unfall für Mann aus Hofbieber

Wildschweine: Teurer Unfall für Mann aus Hofbieber
Lamas – die große Liebe eines Spangenbergers
Heimat Nachrichten

Lamas – die große Liebe eines Spangenbergers

Dass sich daraus mal eine große Liebe und Leidenschaft entwickeln wird, hat Stefan Heerich aus Bergheim anfangs wohl nicht gedacht.
Lamas – die große Liebe eines Spangenbergers
Handball-Star Silvio Heinevetter jetzt auch Gastronom: Betreiberwechsel im „Holy Nosh Deli“
Kassel

Handball-Star Silvio Heinevetter jetzt auch Gastronom: Betreiberwechsel im „Holy Nosh Deli“

„Wir sind hinter der Theke genau so gut, wie davor“ scherzen die neuen „Holy Nosh Deli“-Inhaber Silvio Heinevetter und Yannick Klütsch.
Handball-Star Silvio Heinevetter jetzt auch Gastronom: Betreiberwechsel im „Holy Nosh Deli“

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.