Interne MEG-Daten gleich mit verkauft

Von ULF SCHAUMLFFELKassel. Nachdem der Kufer eines Computers aus der MEG Insolvenzmasse den neu erworbenen PC zu Hause angeschlossen und h

Von ULF SCHAUMLFFEL

Kassel. Nachdem der Kufer eines Computers aus der MEG Insolvenzmasse den neu erworbenen PC zu Hause angeschlossen und hochgefahren hatte, staunte er nicht schlecht: Statt einer leeren Festplatte fand er zahlreiche interne MEG-Daten vor. Unter anderen darauf zu finden: Kraftfahrzeugberlassungsvertrge, massig eingescannte Fhrerscheine, berfhrungspapier eines 68er Oldmobiles ausAmerika, Spielervertrge von Fuballern des VFB Ssterfeld, Autogutachten, Feier- und Urlaubsfotos und vieles mehr!Bei genauerem Hinsehen wurde schnell klar: Es handelt sich bei dem verkauften Computer um den ehemaligen PC des Ex-Fuhrparkleiters der MEG! Das Pikante daran: In den Vertrgen stehen unter anderem die Betrge, die MEG-Mitarbeiter fr ihre Autos bezahlen mussten beispielsweise 3.549 Euro fr einen Ferrari. Fotos von MEG-Feiern zeigen, dass die ein oder andere Feier schon mal etwas lnger ging. Und wenn jemand zu mde war, auch schon mal jemand in der Badewanne bernachtet hat. Aber eins muss man dem ehemaligen Fuhrparkleiter lassen: Ordnung hat er gehalten! So ist auch viel Schriftverkehr bezglich des VFB Ssterfeld auf der Festplatte zu finden. Auch Spielervertrge mit Gehaltsangaben und Prmien sind darunter. Das Besondere: Neben kostenloser Wohnung und Benutzung eines Autos wurde den Spielern noch ein Vertrag auf 400 Euro-Basis angeboten. In Klammern ist dann aber zu lesen: Ohne Arbeitsleistung. Fragt sich, wie MEG-Computer mit solchen Daten in den Verkauf kommen knnen?

+++ +++ +++ZWISCHENRUF von Ulf Schaumlffel

MEG und kein Ende

Eigentlich dachte man, dass es bezglich der MEG nicht mehr viel Neues geben knnte. Aber die Datenpanne beim Verkauf der MEG-Computer belehrt uns eines Besseren. Und ist nicht nur peinlich, sondern auch hchst verantwortungslos. Massig interne Mitarbeiter-Daten, die nie in andere Hnde fallen sollten, sind so nach auen gelangt. Die Firma, die Dr. Westhelle mit der Formatierung der Festplatten beauftragt hatte bzw deren Inhalt komplett zu lschen hat offensichtlich hchst schlampig gearbeitet. Anders lsst sich dieser Vorfall nicht erklren! Stellt sichdie Frage, ob auch auf den anderen verkauften Computern noch Daten vorhanden sind?

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Gezielt gestohlen? Dieb holt sich fest eingebautes Navi aus einem Audi

Auf einem Parkplatz in der Frankenberger Straße in Bad Wildungen fackelt ein Dieb nicht lange und schlägt die Seitenscheibe ein. Dann stiehlt er das fest eingebaute …
Gezielt gestohlen? Dieb holt sich fest eingebautes Navi aus einem Audi

Vasbeck wird ganz jeck

Am 1. und 2. Februar wird unter dem Motto „Ob Köln oder Mainz, in Vasbeck ist der TSV die Nummer eins“ wieder Karneval in Vasbeck gefeiert.
Vasbeck wird ganz jeck

Bad Wildungen lädt zum Info-Tag der Ausbildung

Zum vierten Mal findet am Dienstag, 28. Januar, in der Wandelhalle Bad Wildungen ein „Info-Tag der Ausbildung“ statt.
Bad Wildungen lädt zum Info-Tag der Ausbildung

„Jeder Name zählt...!“ - Schüler helfen Arolsen Archives bei Datenerfassung

Für den Tag des Gedenkens an die Opfer des Nationalsozialismus am 27. Januar planen die Arolsen Archives unter dem Titel „Jeder Name zählt...!“ ein besonderes Projekt.
„Jeder Name zählt...!“ - Schüler helfen Arolsen Archives bei Datenerfassung

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.