Für Investition nicht verschulden

Waldeck-Frankenberg. Die FDP lehnt eine Beteiligung am bernahmekonsortium fr die Thga AG ab. Der Vorsitzende der Kreistagsfra

Waldeck-Frankenberg. Die FDP lehnt eine Beteiligung am bernahmekonsortium fr die Thga AG ab. Der Vorsitzende der Kreistagsfraktion, Heinrich Heidel, erklrte, dass es nicht Aufgabe von EWF sei, mit geborgtem Geld Finanzanlagen zu finanzieren. Die EWF msse fr diese Investitionen Schulden machen, ohne besondere Vorteile zu erlangen. Die Thga, die sich offiziell aus diesen Entscheidungen herausgehalten habe, sei nun gefordert, die Entscheidung des Mehrheitsgesellschafters Zweckverband Energie Waldeck-Frankenberg Rechnung zu tragen und den Interessen des regionalen Energieversorgers EWF Vorrang vor Konzernberlegungen in Mnchen zu geben. Laut Heidel habe sich der Zweckverband zweimal klar gegen einen Einstieg bei der Thga uasgesprochen. Mit der ablehnenden Entscheidung des Zweckverbandes befindet sich EWF Waldeck-Frankenberg in guter Gesellschaft mit einer Vielzahl von kommunalen Energieversorgern mit Thga-Beteiligung, die sich auch nicht an einer Finanzanlage beteiligen wollen, heit es von den Liberalen.

Kreisbeigeordneter Otto Wilke bedauert, dass die bisherigen Entscheidungen keine offene Diskussion zulassen. Es entsteht der Eindruck, dass man durch knstlichen Fristendruck Entscheidungszwnge bei EWF erzeuge, um die EWF zu zwingen, berhastete Entscheidungen fr eine Investition von 10 Millionen Euro treffen zu mssen.

Die Liberalen warnen: Die ungeklrten Rechtsfragen der Zustndigkeit sollten die Thga veranlassen, es nicht zu einem Konflikt zwischen dem Mehrheitsgesellschafter des kommunalen Zweckverbandes, getragen vom Landkreis Waldeck-Frankenberg, der Stadt Korbach und der Stadt Fritzlar, kommen zu lassen, sondern die Entscheidung des Mehrheitsgesellschafters zu respektieren.

Als kritisch wird von den Liberalen betrachtet, dass neben der kommunalen Beteiligung auch noch internationale Investoren gesucht wrden, mit fraglichen Interessenlagen.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Die Gesundheit Nordhessen will das Krankenhaus Bad Arolsen mit geringem Aufwand ausbauen

Für die medizinische Versorgung der Bevölkerung werde die Klinik im benachbarten Wolfhagen nicht mehr gebraucht. Eine Verlagerung der stationären Versorgung an das …
Die Gesundheit Nordhessen will das Krankenhaus Bad Arolsen mit geringem Aufwand ausbauen

47,3 Cent pro Kilo Milch zahlt die Upländer Bauernmolkerei durchschnittlich

„Im Jahr 2018 wurden 36,5 Millionen Kilogramm Rohmilch an die Upländer Bauernmolkerei vermarktet. Das sind knapp 3 Millionen Kilogramm mehr als im Vorjahr. Ein positiver …
47,3 Cent pro Kilo Milch zahlt die Upländer Bauernmolkerei durchschnittlich

Explosionen nach Takt: Bei diesem Wettbewerb geht einiges in die Luft

Der Feuerwerk-Wettbewerb „Music on Fire“ bringt den Himmel über Frankenberg am 28. September 2019 ab 21.30 Uhr zum Leuchten.
Explosionen nach Takt: Bei diesem Wettbewerb geht einiges in die Luft

'CSI Korbach': Mit einem Spezialkoffer auf Spurensicherung im Stadtkrankenhaus

Als eine der ersten Kliniken in Hessen hat das Korbacher Stadtkrankenhaus einen speziellen Untersuchungskoffer der Rechtsmedizin erhalten: Damit können Ärzte und …
'CSI Korbach': Mit einem Spezialkoffer auf Spurensicherung im Stadtkrankenhaus

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.