Irgendwann muss die Mehrheit entscheiden

+

 Sehr geehrter Herr Kai Boeddinghaus,Sie haben sich bei der letzten Wahl in Kassel als Oberbürgermeisterkandidat der Linken einen Namen gemacht und

 Sehr geehrter Herr Kai Boeddinghaus,Sie haben sich bei der letzten Wahl in Kassel als Oberbürgermeisterkandidat der Linken einen Namen gemacht und sich bei einigen Diskussionen recht ordentlich geschlagen.Bekannt ist auch, dass Sie sich in der Opposition wohl fühlen, gern "gegen den Stachel löcken" und ihre Partei gern als einzig wahre Oppositionspartei loben.Wenn man derart unterwegs ist, neigt man schon gelegentlich zu Übertreibungen. Schließlich muss man in der heutigen Medienwelt ja bekanntlich ordentlich auf den Putz hauen, um gehört zu werden.Aber mal ganz ehrlich, sind Sie nicht mit dem Antrag, den Sie Montag in die Stadtverordnetenversammlung einbringen werden, weit über das Ziel hinaus geschossen? Sie fordern die Versammlung auf, sie möge die Vertreter der Flughafen GmbH beauftragen, sich für einen sofortigen Bau-, Ausschreibungs- und Vergabestopp einzusetzen.

Sehr geehrter Herr Böddinghaus, ehrlich gesagt bin ich ganz froh darüber, dass Sie bei der OB-Wahl unter ferner liefen gelandet sind. Wann waren Sie eigentlich das letzte Mal in Calden? Haben Sie zur Kenntnis genommen, dass die Erdarbeiten beendet sind? Die Straßen verlegt?Kein klar denkender Mensch käme auf den Gedanken, in dieser Phase den Bau zu stoppen. Oder?Haben Sie sich einmal gefragt, warum denn die Kosten so gestiegen sind? Sind Sie schon mal auf den Gedanken gekommen, dass daran Sie und Ihresgleichen Schuld sein könnten, die mit endlosen Prozessen den Bau immer wieder hinausgezögert haben?Selbst jetzt versuchen Sie es immer noch und treten damit das Image des Flughafens in den Schmutz, während dort intensiv an der Ansiedlung von Unternehmen gearbeitet wird.Demokratie lebt davon, dass alle ihre Meinung in Prozesse einbringen. Doch irgendwann ist Schluss. Irgendwann muss die Mehrheit entscheiden. Und es ist guter demokratischer Brauch, dass die Minderheit damit leben muss. Das gilt auch für Sie!Mit demokratischen GrüßenRainer HahneChefredakteurP.s. Als Stadtverordneter sind Sie verpflichtet, für das Wohl der Stadt zu kämpfen. Tun Sie das wirklich?

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Umweltministerium warnt vor hoher Waldbrandgefahr in hessischen Wäldern

Mindestens bis zum Beginn der nächsten Woche besteht flächendeckend mittlere bis lokal sehr hohe Waldbrandgefahr.
Umweltministerium warnt vor hoher Waldbrandgefahr in hessischen Wäldern

Nach Unfall bei Bad Arolsen klagen Tierschützer von Peta: „Jeder Verbraucher, der Fleisch isst, trägt Mitschuld“

Nachdem Unfall, bei dem ein Tiertransport auf der Bundesstraße 252 bei Bad Arolsen umkippte und mehrere Schweine getötet werden mussten, erstattet die …
Nach Unfall bei Bad Arolsen klagen Tierschützer von Peta: „Jeder Verbraucher, der Fleisch isst, trägt Mitschuld“

PKW kracht nach misslungenem Überholmanöver auf der B252 in einen Baum

Auf der Bundesstraße 252 kam es am 24. Juni 2019 zu einem schweren Verkehrsunfall bei dem eine Person schwerst verletzt wurde und mit dem Rettungshubschrauber in ein …
PKW kracht nach misslungenem Überholmanöver auf der B252 in einen Baum

PKW kracht während eines Überholmanövers in einen abbiegenden Traktor bei Frankenberg

Knapp 600 Meter hinter dem Abzweig nach Viermünden in Fahrtrichtung Vöhl, kam es am gestrigen Montagvormittag, 25. Juni 2019, auf der Bundesstraße 252 zu einem schweren …
PKW kracht während eines Überholmanövers in einen abbiegenden Traktor bei Frankenberg

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.