„Das isser!“

Bad Arolsen. Hildegard Kilian heit die wohl glcklichste Gewinnerin, der Viehmarktslotterie des Jahres 2009. Kilians Los war der Hau

Bad Arolsen. Hildegard Kilian heit die wohl glcklichste Gewinnerin, der Viehmarktslotterie des Jahres 2009. Kilians Los war der Hauptgewinn. Die Bad Arolserin darf nun einen weien Opel Insignia, ihr Eigen nenen. Noch kurz vor Verkaufsschluss kaufte sich die Frau ein Los mit der Bemerkung: Das isser!Und sie behielt recht, konnte es aber im ersten Moment nicht glauben, als sie ihre Losnummer in der Presse wieder fand. Seit die Familie Kilian 1973 von Frankfurt / Main nach Bad Arolsen kam, war das Viehmarkt und das obligatorische Viehmarktslos Pflicht. Doch bis dato hatte Hildegard Kilian dabei nie etwas gewonnen. Neben Freunden gratulierten der Vorsitzende der Viehmarktkommision Helmut Hausmann und der Brgermeister der Stadt Bad Arolsen, Herr Jrgen van der Horst.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Neue Zahlen der Coronavirus Infektionen in Hessen

In Hessen haben sich bislang laut Sozialministerium 9.804 Menschen mit dem Coronavirus SARS-CoV-2 infiziert (Stand: 26. Mai 2020). 462 Menschen sind inzwischen in Hessen …
Neue Zahlen der Coronavirus Infektionen in Hessen

HanseFestival in Korbach wird auf 2021 verschoben

Eigentlich sollten beim HanseFestival am 5. und 6. September international erfolgreiche Straßenmusiker in der Korbacher Fußgängerzone auftreten und das verkaufsoffene …
HanseFestival in Korbach wird auf 2021 verschoben

Bootszubehör am Edersee gestohlen

Im Zeitraum 21. / 22. Mai wurden aus einem Ruderboot am Edersee zwei Ruderriemen entwendet. Da an der dortigen Stelle noch weitere Boote liegen, kann nicht …
Bootszubehör am Edersee gestohlen

Vipers gehen mit Schweizer Nationaltorhüterinnen-Duo in die kommende Saison

Manuela Brütsch hat ihren Vertrag bei den Vipers verlängert. Dazu wechselt Lea Schüpbach aus Paris nach Bad Wildungen.
Vipers gehen mit Schweizer Nationaltorhüterinnen-Duo in die kommende Saison

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.