Jagdwilderei am Peterskopfweg bei Hemfurth

Am Wochenende wurden am Peterskopfweg bei Hemfurth drei Rehe geschossen.

Hemfurth - Im Laufe des Wochenendes wilderten Unbekannte am Peterskopfweg bei Hemfurth und schossen 3 Stück Rehwild. Zwei der Rehe ließen sie liegen, ein drittes Reh wurde fachgerecht aufgebrochen.

Die Polizei ist auf der Suche nach Zeugen. Hinweise bitte an die Polizeistation in Bad Wildungen, Tel.: 05621-7090-0; oder bei jeder anderen Polizeidienststelle

Rubriklistenbild: © lassedesignen - Fotolia

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meist Gelesen

Mit Feuerwasser und Hausmusik zum Erfolg

„Siggis Hütte“ für den Deutschen Gastronomiepreis 2014 nominiert
Mit Feuerwasser und Hausmusik zum Erfolg
Ein Zirkus gestrandet in der Krise: Das Lebensmodell der Freiheitsliebenden kämpft mit den Auswirkungen der Pandemie
Waldeck-Frankenberg

Ein Zirkus gestrandet in der Krise: Das Lebensmodell der Freiheitsliebenden kämpft mit den Auswirkungen der Pandemie

Der 1703 gegründete Zirkus musste schon viele Schicksalsschläge wegstecken, doch die Corona-Krise könnte der letzte Kampf für das Traditionsunternehmen Barelli werden.
Ein Zirkus gestrandet in der Krise: Das Lebensmodell der Freiheitsliebenden kämpft mit den Auswirkungen der Pandemie
Ein Brand sprengt die Statistik: Doppelte Einsatzzeit bei der Feuerwehr Diemelsee
Waldeck-Frankenberg

Ein Brand sprengt die Statistik: Doppelte Einsatzzeit bei der Feuerwehr Diemelsee

Die Feuerwehr Diemelsee hat in Ottlar auf ein bewegendes Jahr 2019 zurückgeblickt und die Gefahren der Zukunft schon im Visier.
Ein Brand sprengt die Statistik: Doppelte Einsatzzeit bei der Feuerwehr Diemelsee
Schaden geht in die Millionen: Motorenbrand in Biogasanlage bei Gemünden (Wohra)
Waldeck-Frankenberg

Schaden geht in die Millionen: Motorenbrand in Biogasanlage bei Gemünden (Wohra)

In Grüsen brannte am Abend der Motor einer Biogasanlage.
Schaden geht in die Millionen: Motorenbrand in Biogasanlage bei Gemünden (Wohra)

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.