17 Jahre Kampf gegen den Müll: Edertaler Schüler sind tatkräftig beim Umweltschutz

Die Fünftklässler der IGS Edertal erleben vor der eigenen Haustür, welche Folgen Müll für die Umwelt hat.
+
Die Fünftklässler der IGS Edertal erleben vor der eigenen Haustür, welche Folgen Müll für die Umwelt hat.

Mit Handschuhen, Müllzangen und Schubkarren ausgestattet haben die Kids die Natur gesäubert. Schulleiter Münch: "Die Schüler setzen ein wichtiges Signal für uns alle!"

Edertal - Schüler können nicht nur für besseren Umweltschutz protestieren. Sie packen auch selbst mit an und räumen den Müll weg, den andere schamlos hinterlassen. Verpackungen, „To-go“ Becher oder Flaschen: Statt diese Dinge nach dem Gebrauch im Mülleimer zu entsorgen, werden sie immer noch achtlos in die Natur geworfen. Darum sind Aktionen, wie der „Sauberhafte Schulweg“ wichtig.

Hessenweit räumen Schüler an einem Tag auf und befreien die Umwelt vom Abfall. Im Edertal gehen die fünften Klassen der integrierten Gesamtschule (IGS) mit gutem Beispiel voran. Sie waren gemeinsam unterwegs, um die Umwelt von diesen Abfällen zu befreien. Schulleiter Helmut Münch sieht darin einen bedeutenden Lerneffekt: „Die Schülerschaft wird aktiv für das Thema Abfall, Abfallvermeidung und Ressourcenschutz sensibilisiert. Sie erleben vor der eigenen Haustür, welche Folgen Müll für die Umwelt hat und lernen so, auch ihr eigenes Abfallverhalten zu hinterfragen. Und sie setzen mit der Sammelaktion ein wichtiges Signal für uns alle!“

Mit Handschuhen, Müllzangen und Schubkarren ausgestattet ging es am Vormittag los. Alle Beteiligten waren eifrig bei der Sache und sammelten innerhalb kürzester Zeit mehrere Schubkarren voll mit Abfall. Die Pfandflaschen wurden sogleich in eine Belohnung umgewandelt. Es gab Süßigkeiten für alle. Die Fünftklässler der IGS können die Entsorgung des Mülls in der Natur nicht nachvollziehen: „Wir können nicht verstehen, wieso man den Müll einfach in die Natur wirft, anstatt ihn zu entsorgen.“

Der „Sauberhafte Schulweg“ findet jährlich im Rahmen der Umweltkampagne „Sauberhaftes Hessen“ der Landesregierung statt. Ziel der Kampagne ist es, das Bewusstsein für eine intakte Umwelt, den Wert von Ressourcen und die Wichtigkeit von Abfallvermeidung zu sensibilisieren und zu schärfen. Bereits seit 17 Jahren engagieren sich Kinder und Jugendliche bei dieser Aktion für den Umweltschutz in ihrer Umgebung und sind damit Vorbilder. Wie schon in den Vorjahren verlost „Sauberhaftes Hessen“ unter allen teilnehmenden Schulen 25 x 200 Euro, die von der Ehrenamtskampagne der Hessischen Landesregierung zur Verfügung gestellt werden.

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meist Gelesen

Ziegenbockkirmes in Frankenau

Frankenau. Am ersten Wochenende im September, dem ursprnglichen Termin des Michaelismarktes, fand die Frankenauer Kirmes statt, die meist von ei
Ziegenbockkirmes in Frankenau
Training für Schutzhunde
Waldeck-Frankenberg

Training für Schutzhunde

Korbach. Dem Verein für Gebrauchshunde Korbach e. V. ist es gelungen, einen weiteren prominenten Hundesportler für ein Seminar nach Korbach zu holen
Training für Schutzhunde
Tödlicher Verkehrsunfall bei Bromskirchen: Audi kollidiert in Kurve mit einem Linienbus
Waldeck-Frankenberg

Tödlicher Verkehrsunfall bei Bromskirchen: Audi kollidiert in Kurve mit einem Linienbus

Seit heute gegen 14 Uhr die L 3073 zwischen Frankenberg und Bromskirchen-Somplar in einem Teilbereich gesperrt. Dort ereignete sich ein tödlicher Verkehrsunfall.
Tödlicher Verkehrsunfall bei Bromskirchen: Audi kollidiert in Kurve mit einem Linienbus

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.