Mit 46 Jahren einfach verstorben: Obduktion des Toten in Bad Arolsen ergibt keine Hinweise auf ein Fremdverschulden

+
Gestern hatte ein Spaziergängerin eine toten Mann auf dem Gelände eines Autohauses in Bad Arolsen gefunden. Die angeordnete Obduktion hat laut Polizei keine Hinweise Hinweise auf ein Fremdverschulden ergeben.

Gestern hatte ein Spaziergängerin eine toten Mann auf dem Gelände eines Autohauses in Bad Arolsen gefunden. Die angeordnete Obduktion hat laut Polizei keine Hinweise Hinweise auf ein Fremdverschulden ergeben.

Bad Arolsen - Nach umfangreichen polizeilichen Ermittlungen und der rechtsmedizinischen Untersuchung der Leiche haben sich keinerlei Hinweise auf ein Fremdverschulden ergeben. Die Polizei geht von einem Sterbefall in der Öffentlichkeit aus. Mehr dazu lesen Sie auch hier...

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meist Gelesen

Überfall auf Prostituierte: Opfer rettet sich über Baugerüst in Bad Wildungen

Ein vermeintlicher Freier wollte die Professionelle unter Gewaltanwendung um ihr Bargeld erleichtern.
Überfall auf Prostituierte: Opfer rettet sich über Baugerüst in Bad Wildungen

Tödlicher Badeunfall im Twistesee

Bad Arolsen. Zu einem Badeunfall kam es am heutigen Pfingstsonntag im Twistesee. Dabei verstarb ein 59 Jahre alter Mann aus Korbach.Nach derzeitigem S
Tödlicher Badeunfall im Twistesee

Säulen des Krankenhauses

Bad Arolsen. Dienstjubilen sind in Bad Arolsen gefeiert worden. Seit mindestens einem Jahrzent bis hin zu drei Jahrzenten gehren die
Säulen des Krankenhauses

Ein Leuchtturmprojekt: Erster Spatenstich für WDS-Altenpflegeheim in Adorf

Nach vielen Überlegungen und Planungen fand der erste Spatenstich für das neue WDS-Altenpflegeheim an der Flechtdorfer Straße in Diemelsee-Adorf statt.
Ein Leuchtturmprojekt: Erster Spatenstich für WDS-Altenpflegeheim in Adorf

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.