Jeder Handgriff muss sitzen

Foto: red
+
Foto: red

Korbach. Die DRK Rettungszentrale gibt den Sozialdemokraten des Unterbezirksvorstands Einblicke in Ihre Arbeit.

Korbach. Ob bei einem Verkehrsunfall, einer Großveranstaltung oder beim Krankentransport, die Rettungsassistenten des Deutschen Roten Kreuzes (DRK) sind stets einsatzbereit, um die Bevölkerung medizinisch zu versorgen. Ein Grund für den Unterbezirksvorstand der SPD sich in der DRK Rettungswache Korbach genauer über die Arbeit des Deutschen Roten Kreuzes zu informieren.

"Die Aufgaben des Roten Kreuzes sind sehr vielfältig. Im Rettungsdienst sind unsere Hauptaufgaben klar definiert, nämlich Notfallrettung und Krankentransport", erläutert Wachleiter Christian Pohlmann das Tätigkeitsfeld der Rettungsassistenten. Für die Arbeit seien vor allem eine gute Organisation sowie Teamarbeit wichtig, denn den Rettungsassistenten bleiben maximal zwischen zehn Minuten Zeit, um zum Einsatzort zu gelangen. Und auch vor Ort muss jeder Handgriff sitzen, damit dem Patienten schnellstmöglich geholfen werden kann. Für einen reibungslosen Ablauf sei es auch wichtig, dass der Rettungswagen gut ausgerüstet sei, wie Lehrrettungsassistent Bernd Warnecke und Rettungssanitäter Karsten Loch den Sozialdemokraten im Inneren eines Rettungswagens erklären.Aber nicht nur im akuten Notfall betreuen die DRK-Mitarbeiter die Waldeck-Frankenberger. Auch bei Großveranstaltungen wie dem Willinger Skispringen oder dem Altstadt- Kulturfest stellt das DRK den Sanitätsdienst. Dieser wird überwiegend ehrenamtlich geleistet. "Diese Veranstaltungen stellen für die ehrenamtlichen Kolleginnen und Kollegen eine gute Übung dar", weiß Geschäftsführer Gerd Brückmann. Daneben bilden die Ehrenamtlichen sich bei Übungsabenden und Seminaren regelmäßig fort.

Abschließend waren sich die Sozialdemokraten um den Unterbezirksvorsitzenden Dr. Christoph Weltecke einig: "Den Einsatzkräften - ob hauptamtlich oder ehrenamtlich - gebührt unsere höchste Anerkennung, dass sie sich 365 Tage im Jahr, zu jeder Uhrzeit und bei jedem Wetter für die Menschen in Waldeck-Frankenberg einsetzen!"

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Reiserückkehrer dürfen sich im Landkreis kostenlos auf das Coronavirus testen lassen

Reiserückkehrer, die beispielsweise aus dem Urlaub oder von einer Geschäftsreise nach Waldeck-Frankenberg zurückkommen, können sich an ihren Hausarzt wenden, der alles …
Reiserückkehrer dürfen sich im Landkreis kostenlos auf das Coronavirus testen lassen

Drogen, Messer, Haftbefehl: Gesuchter ist am Schulgelände in Bad Arolsen unterwegs

Dubiose Gestalten wollten nachts nahe einer Schule Bad Arolsen "Holz entsorgen". Als die Polizei die beiden Männer überprüft, klicken sofort die Handschellen.
Drogen, Messer, Haftbefehl: Gesuchter ist am Schulgelände in Bad Arolsen unterwegs

Wandern im Nationalpark Kellerwald-Edersee

Geführte Wanderungen im Natur- und Nationalpark Kellerwald-Edersee finden unter coronakonformen Bedingungen statt. Aktuell wird eine Familienwanderung, eine Exkursion zu …
Wandern im Nationalpark Kellerwald-Edersee

Schwere Rüttelplatte von Baustelle bei Dehringhausen abtransportiert

Am vergangenen Wochenende wurde vom Baustellengelände an der Landesstraße 3083 zwischen Freienhagen und Dehringhausen eine 500 Kilogramm schwere Rüttelplatte der Firma …
Schwere Rüttelplatte von Baustelle bei Dehringhausen abtransportiert

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.