Joey Kelly wandert in Winterberg

Winterberg. Seine Welt war die Show-Bühne: Joey Kelly war der Mädchenschwarm der berühmten Kelly-Family. Das ist lange her. Mittlerweile vollbringt

Winterberg. Seine Welt war die Show-Bühne: Joey Kelly war der Mädchenschwarm der berühmten Kelly-Family. Das ist lange her. Mittlerweile vollbringt der Popstar unglaubliche sportliche Leistungen. Innerhalb eines Jahres finishte er zwölf Ironman – das hat vor ihm noch keiner geschafft! Neben dem Extremsport engagiert sich der Musiker aber auch für den Breitensport, nimmt an Benefizläufen oder Ausdauerwettbewerben teil. Als Aushängeschild für sportliche Aktivitäten eröffnet der prominente Gast am 14. September denn auch das erste Winterberger Wanderfestival.

Joey Kelly hat viel zu erzählen. Nicht nur von seinem aufregenden Leben als Gitarrist der Kelly-Family. "Sport ist die Quelle, aus der ich Energie tanke", sagte er einmal in einem Interview. Es müssen ja keine Höchstleistungen sein, wie er selbst sie vollbringt. Vom Ultraman auf Hawaii über den Sahara-Wüstenlauf, Badwater Run im Death Valley bis hin zum Bike-Rennen "Race across America” hat Joey Kelly knallharte Events absolviert. Wie macht der das bloß, das fragen sich Viele. Sein Erfolgsrezept: Ausdauer, starker Wille und Selbstdisziplin. Ihm zuzuhören, ist interessant. Und macht Mut.

Wichtig ist dem sportbegeisterten Star vor allem, die Menschen zur Bewegung zu motivieren. Schließlich hat er selbst einmal "klein" mit dem Sport begonnen, als Ausgleich zur Bühne. Für dieses Anliegen hält er in Deutschland beispielsweise Vorträge mit der Botschaft "Wie schaffe ich mein Ziel". Und deshalb begleitet Joey Kelly auch eine Nachtwanderung, die im Anschluss an die Eröffnung stattfindet.

Mit diesem Ansporn aus berufenem Munde fällt selbst Einsteigern der Schritt hin zum sportlichen Miteinander nicht schwer. Das Winterberger Wanderfestival gibt vom 14. bis 16. September jedermann Gelegenheit, aktiv zu werden.

Rund um das Vital- und Gesundheitsdorf Elkeringhausen warten dann ausgewählte Wandertouren und viele kleine Abenteuer auf Wanderer aller Couleur. Auch für Speed Hiker, Nordic Walker, E-Biker und Radwanderer gibt es Bewegungsangebote. Geführte Wanderungen unterschiedlicher Schwierigkeitsstufen, Vollmond-Touren, Entspannungsübungen in der Natur und regionale Besonderheiten wie das beliebte Kartoffelbraten ergeben ein ansprechendes Gesamtpaket. Auch die bekannte Kulinarische Wanderung der Ferienwelt ist ins Festival eingebunden – dieses Mal unter dem Motto "Wandern zwischen Himmel und Erde". Im Kurpark läuft ein Bühnenprogramm; außerdem ist eine Outdoor-Expo in Planung.

Das könnte Sie auch interessieren

Meist Gelesen

Neue Erkenntnisse der Polizei nach schwerem Unfall auf B 254
Fulda

Neue Erkenntnisse der Polizei nach schwerem Unfall auf B 254

Am Samstagmittag kam es gegen 12.27 Uhr zu einem folgenschweren Unfall auf der B 254 zwischen den Anschlussstellen Großenlüder-Bimbach und Großenlüder-Ost (wir …
Neue Erkenntnisse der Polizei nach schwerem Unfall auf B 254
Vergessener Gigant: Malsfelder Basaltwerk und seine alten Geister
Heimat Nachrichten

Vergessener Gigant: Malsfelder Basaltwerk und seine alten Geister

Bis 1966 ist das Malsfelder Basaltwerk einer der Arbeitsmittelpunkte der Region gewesen. Heute ist es eine fast vergessene Ruine, die neugierig macht.
Vergessener Gigant: Malsfelder Basaltwerk und seine alten Geister
Rutschpartie: Wenn nasses Laub zur Gefahr wird
Hann. Münden

Rutschpartie: Wenn nasses Laub zur Gefahr wird

Wird Laub durch Regen, Nebel oder Frost nass, können Fußgänger und Autos schnell ins Rutschen kommen.
Rutschpartie: Wenn nasses Laub zur Gefahr wird
SUV-Fahrern drohen Bußgelder beim Fahren auf der Autobahn - viele sind ahnungslos
Welt

SUV-Fahrern drohen Bußgelder beim Fahren auf der Autobahn - viele sind ahnungslos

Längst fahren große SUVs nicht nur mehr auf amerikanischen Straßen. Auch in Deutschland sind die Geländelimousinen beliebt. Doch SUV-Fahrern droht ein Bußgeld auf …
SUV-Fahrern drohen Bußgelder beim Fahren auf der Autobahn - viele sind ahnungslos

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.