Jugendamt kümmert sich um Anita

Bad Arolsen/Wolfhagen. Die seit dem 11. April vermisste Anita K. ist wohlbehalten wieder aufgetaucht. Die Vermisste hatte sich heute Mittag (29. April

Bad Arolsen/Wolfhagen. Die seit dem 11. April vermisste Anita K. ist wohlbehalten wieder aufgetaucht. Die Vermisste hatte sich heute Mittag (29. April) zunchst telefonisch mit einem Mitarbeiter des Jugendamtes Wolfhagen in Verbindung gesetzt. Dem Psychologen ihrer Schule war es in den letzten Tagen gelungen, mit ihr ber ein soziales Netzwerk im Internet Kontakt aufzunehmen. Er konnte die Jugendliche davon berzeugen, sich beim Jugendamt zu melden. Die 15-Jhrige war am 11. April zuletzt in Bad Arolsen gesehen worden. Sie ist vom Jugendamt zunchst in einer Wohngruppe untergebracht worden.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Führungen im Geopark GrenzWelten werden wieder aufgenommen

Der Nationale Geopark GrenzWelten bietet ab 12. Juni wieder sein Führungs- und Veranstaltungsangebot an. Anmeldungen sind jedoch zwingend erforderlich.
Führungen im Geopark GrenzWelten werden wieder aufgenommen

Zum Welterbetag in den Nationalpark

Einzelne Wanderungen im Nationalpark Kellerwald-Edersee sind mit maximal zehn Gästen möglich. Voraussetzung dafür ist eine Voranmeldung, telefonisch oder per …
Zum Welterbetag in den Nationalpark

Bad Arolsen: Körperverletzung mit Pfefferspray - Polizei sucht Zeugen

Am Samstag, 30. Mai, kam es in der Bahnhofstraße in Bad Arolsen zu einer körperlichen Auseinandersetzung, bei der auch Pfefferspray eingesetzt wurde. Der Vorfall soll …
Bad Arolsen: Körperverletzung mit Pfefferspray - Polizei sucht Zeugen

20-Jähriger belästigt Frauen in Bad Arolsen

Ein 20-Jähriger belästigte und beleidigte am Dienstagabend mehrere Frauen in der Innenstadt von Bad Arolsen. Bei seiner Festnahme durch die Polizei leistete der …
20-Jähriger belästigt Frauen in Bad Arolsen

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.