Jugendamt kümmert sich um Anita

Bad Arolsen/Wolfhagen. Die seit dem 11. April vermisste Anita K. ist wohlbehalten wieder aufgetaucht. Die Vermisste hatte sich heute Mittag (29. April

Bad Arolsen/Wolfhagen. Die seit dem 11. April vermisste Anita K. ist wohlbehalten wieder aufgetaucht. Die Vermisste hatte sich heute Mittag (29. April) zunchst telefonisch mit einem Mitarbeiter des Jugendamtes Wolfhagen in Verbindung gesetzt. Dem Psychologen ihrer Schule war es in den letzten Tagen gelungen, mit ihr ber ein soziales Netzwerk im Internet Kontakt aufzunehmen. Er konnte die Jugendliche davon berzeugen, sich beim Jugendamt zu melden. Die 15-Jhrige war am 11. April zuletzt in Bad Arolsen gesehen worden. Sie ist vom Jugendamt zunchst in einer Wohngruppe untergebracht worden.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Schwere Brandstiftung in Flüchtlingsunterkunft: Polizei sucht nach flüchtigem Asylbewerber

Bei zwei Zimmerbränden in der Asylunterkunft, Korbacher Straße, wurden keine Personen verletzt. Nach derzeitigem Stand gehen die Ermittler der Korbacher Kripo von einer …
Schwere Brandstiftung in Flüchtlingsunterkunft: Polizei sucht nach flüchtigem Asylbewerber

Vöhl: Brand in Flüchtlingsunterkunft

Nachdem es in einer Flüchtlingsunterkunft zu einem Brand kam, hat die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen.
Vöhl: Brand in Flüchtlingsunterkunft

Drei Fahrzeuge bei Überholmanöver kollidiert

Vier Verletzte und 30.000 Euro Sachschaden ist die Bilanz eines Verkehrsunfalls am frühen Donnerstagabend auf der B253 zwischen Mandern und Wega.
Drei Fahrzeuge bei Überholmanöver kollidiert

Lions Club Frankenberg übergibt Hauptpreis aus Adventskalender

Karin und Helmut Wiest haben den Hauptpreis des siebten Frankenberger Adventskalenders des Lions Clubs gewonnen.
Lions Club Frankenberg übergibt Hauptpreis aus Adventskalender

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.