Jugendburg Hessenstein blickt optimistisch in die Zukunft

Vöhl. Die Jugendburg Hessenstein kann auf ein erfolgreiches Jahr 2012 zurückschauen und blickt gleichermaßen optimistisch in das neue Jahr 2013. Da

Vöhl. Die Jugendburg Hessenstein kann auf ein erfolgreiches Jahr 2012 zurückschauen und blickt gleichermaßen optimistisch in das neue Jahr 2013. Das ist das Ergebnis einer Bilanz, die die Gesellschafter der Jugendburg bei ihrer letzten Sitzung zogen.

Die Geschäftsführerin der Jugendburg Hessenstein, Stefanie Huwald, informierte die Gesellschaftervertreter über die aktuelle Lage der der Burgherberge. Wirtschaftlich ist die Burg auf einem guten Weg. Dies zeigen insbesondere die Übernachtungszahlen des Jahres 2012. So seien bis zum 15. Oktober diesen Jahres 15.688 Übernachtungen gezählt worden, bis zum Jahresende hofft man auf eine Steigerung auf 16.502. Für das Jahr 2013 kalkuliert die Geschäftsleitung erneut mit 16.500 Übernachtungen, wobei der derzeitige Buchungsstand schon bei 9.150 liegt.

Die Jugendburg Hessenstein gGmbH wird von den drei Gesellschaftern NABU Hessen, Kreishandwerkerschaft Waldeck-Frankenberg und Landkreis Waldeck-Frankenberg getragen. Sie wurde 2008 mit dem Ziel gegründet, Jugendgruppen, Schulklassen und Familien eine kostengünstige Jugendherberge mit innovativen Bildungsprojekten in der Nationalparkregion anzubieten.

Der Hauptgeschäftsführer der Kreishandwerkerschaft Waldeck-Frankenberg, Gerhard Brühl, bewertet die Situation als Gesellschaftervertreter positiv: "Im zurückliegenden Jahr wurden viele, erfolgreiche Verhandlungen mit dem Land Hessen und weiteren Partnern geführt. Das versetzt uns in die Lage, notwendige Investitionen durchzuführen und die Jugendburg gemeinsam in eine sichere Zukunft zu geleiten."

Nach Auskunft von Geschäftsführerin Stefanie Huwald stehen für das Jahr 2013 Planungen für mehrere bauliche Investitionen an der traditionsreichen Burgherberge an. Davon sind unter anderem die sanitären Anlagen betroffen. Gleichzeitig steht die Etablierung Hessensteins als Bildungsstätte auf dem Jahresprogramm der Jugendburg. "Hessenstein soll eine Stätte für konzentrierte Fort- und Weiterbildung werden, zugleich aber auch ein Anlaufpunkt für jugendliche Reisegruppen bleiben", erklärten die Gesellschaftsvertreter abschließend.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Schwere Brandstiftung in Flüchtlingsunterkunft: Polizei sucht nach flüchtigem Asylbewerber

Bei zwei Zimmerbränden in der Asylunterkunft, Korbacher Straße, wurden keine Personen verletzt. Nach derzeitigem Stand gehen die Ermittler der Korbacher Kripo von einer …
Schwere Brandstiftung in Flüchtlingsunterkunft: Polizei sucht nach flüchtigem Asylbewerber

Vöhl: Brand in Flüchtlingsunterkunft

Nachdem es in einer Flüchtlingsunterkunft zu einem Brand kam, hat die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen.
Vöhl: Brand in Flüchtlingsunterkunft

Drei Fahrzeuge bei Überholmanöver kollidiert

Vier Verletzte und 30.000 Euro Sachschaden ist die Bilanz eines Verkehrsunfalls am frühen Donnerstagabend auf der B253 zwischen Mandern und Wega.
Drei Fahrzeuge bei Überholmanöver kollidiert

Lions Club Frankenberg übergibt Hauptpreis aus Adventskalender

Karin und Helmut Wiest haben den Hauptpreis des siebten Frankenberger Adventskalenders des Lions Clubs gewonnen.
Lions Club Frankenberg übergibt Hauptpreis aus Adventskalender

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.