Jugendförderung im Landkreis: 40 Freizeitbetreuer werden aktuell ausgebildet

+
Derzeit bildet der Landkreis Waldeck-Frankenberg diese 40 Freizeitbetreuer aus.

Derzeit bildet der Landkreis Waldeck-Frankenberg diese 40 Freizeitbetreuer aus.

Korbach - Die Ausbildung bereitet auf die Aufgaben bei den Freizeiten vor, die das Jugendbildungswerk und die Jugendförderung des Landkreises anbietet. Während der drei Wochenendseminare beschäftigen sich die zukünftigen Freizeitbegleiter unter anderem mit den gesetzlichen Rahmen, den Rechten und Pflichten von Betreuungspersonen, Gruppenpädagogik, Entwicklungspsychologie und Methodik. Mehr Informationen dazu und den Freizeiten beim Landkreis gibt es beim Jugendbildungswerk und der Jugendförderung des Landkreises, Ines Normann, Telefon 05631/954493, E-Mail ines.normann@landkreis-waldeck-frankenberg.de.

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Mountainbike im Wert von 5.000 Euro in Edertal gestohlen

Das hochwertige Fahrrad ist von der Marke Canyon Modell NRN CF.
Mountainbike im Wert von 5.000 Euro in Edertal gestohlen

Randale am Edersee: Lagerplatz des Wasserstraßen- und Schifffahrtsamtes beschädigt

Am Osterwochenende kam es zu einer Sachbeschädigung am Edersee, teilt die Wasserschutzpolizei mit.
Randale am Edersee: Lagerplatz des Wasserstraßen- und Schifffahrtsamtes beschädigt

Diebe dringen in Vöhler Getränkeservice ein und machen geringe Beute

Neben dem Sachschaden von 500 Euro fällt der Stehlschaden mit lediglich etwas Kleingeld eher gering aus. Alkohol und Zigaretten wurden nicht angerührt.
Diebe dringen in Vöhler Getränkeservice ein und machen geringe Beute

Dieb klaut Kennzeichen eines Skoda in Diemelstadt

Nachdem am Freitag bereits in Bad Wildungen ein Pkw-Kennzeichen entwendet wurde, ist auch eines in Wethen verschwunden.
Dieb klaut Kennzeichen eines Skoda in Diemelstadt

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.