Jugendförderung im Landkreis: 40 Freizeitbetreuer werden aktuell ausgebildet

+
Derzeit bildet der Landkreis Waldeck-Frankenberg diese 40 Freizeitbetreuer aus.

Derzeit bildet der Landkreis Waldeck-Frankenberg diese 40 Freizeitbetreuer aus.

Korbach - Die Ausbildung bereitet auf die Aufgaben bei den Freizeiten vor, die das Jugendbildungswerk und die Jugendförderung des Landkreises anbietet. Während der drei Wochenendseminare beschäftigen sich die zukünftigen Freizeitbegleiter unter anderem mit den gesetzlichen Rahmen, den Rechten und Pflichten von Betreuungspersonen, Gruppenpädagogik, Entwicklungspsychologie und Methodik. Mehr Informationen dazu und den Freizeiten beim Landkreis gibt es beim Jugendbildungswerk und der Jugendförderung des Landkreises, Ines Normann, Telefon 05631/954493, E-Mail ines.normann@landkreis-waldeck-frankenberg.de.

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Erlebnis in der WildnisSchule: Kinder beobachten und zeichnen Vögel im Winter

Welche heimischen Vogelarten besuchen unsere Futterhäuschen im Winter? Diese Frage wird beim Erlebnistag mit Nationalparkranger Sven Polchow in der WildnisSchule in …
Erlebnis in der WildnisSchule: Kinder beobachten und zeichnen Vögel im Winter

Großer Laternenumzug in Frankenberg

Sankt Martin, standesgemäß in römischer Rüstung und hoch zu Ross, zog durch die Frankenberger Fußgängerzone.
Großer Laternenumzug in Frankenberg

Zerkratztes Auto: Wiederholungstäter in Battenberg am Werk

Ein bisher unbekannter Täter beschädigte im Zeitraum vom 2. bis 13. November insgesamt dreimal einen Pkw in Battenberg.
Zerkratztes Auto: Wiederholungstäter in Battenberg am Werk

Brandstiftung möglich: Hecke in Hatzfeld geht in Flammen auf

Anwohner hatten bereits angefangen, die Hecke in Hatzfeld abzulöschen. Dennoch entstand ein Schaden von rund 2.000 Euro.
Brandstiftung möglich: Hecke in Hatzfeld geht in Flammen auf

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.