Jugendzeltplatz fertiggestellt - Landkreis hat über 400.000 Euro investiert

Der Jugendzeltplatz am Edersee wird jetzt von der Sportjugend Hessen betrieben.
+
Der Jugendzeltplatz am Edersee wird jetzt von der Sportjugend Hessen betrieben.

Nach einer umfangreichen Sanierung ist der Zeltplatz für Kinder und Jugendliche Am Hochstein bei Herzhausen am Edersee fertiggestellt worden.

Vöhl. Nach einer umfangreichen Sanierung ist der Zeltplatz für Kinder und Jugendliche Am Hochstein bei Herzhausen am Edersee fertiggestellt worden. Der Landkreis Waldeck-Frankenberg hat über 400.000 Euro in das Projekt investiert. Betrieben wird der Platz ab sofort von der Sportjugend Hessen.

„Unser Ziel war, auf dem Gelände eine bedarfsgerechte touristische Infrastruktur für Kinder- und Jugendgruppen zu schaffen, die in der Natur campen möchten“, so der Erste Kreisbeigeordnete Karl-Friedrich Frese. „Natürlich möchten wir andere naturtouristische und erlebnispädagogische Angebote damit verbinden.“

Die Sanitäranlagen wurden umstrukturiert, eine behindertengerechte Toilette eingebaut und zusätzliche Duschmöglichkeiten als Einzelduschen für beide Geschlechter geschaffen. Im Bereich der vorhandenen Küche wurden zusätzliche Kühl- und Lagermöglichkeiten für Lebensmittel errichtet. Zudem wurden Bodenbeläge, Decken- und Wandbekleidungen erneuert, die Außenfassade des Funktionsgebäudes erhielt einen neuen Anstrich und an der Südseite wurde eine neue Terrasse gebaut. Elektro-, Wasser- und Sanitärinstallation sind ebenfalls neu und eine Warmwasserbereitung wurde installiert. Im Außenbereich wurden die vier Plateauflächen mit trittfestem und wasserdurchlässigem Rasen-Schottergemisch aufbereitet. Die Plateaus können als Stellfläche für Zelte oder für sportliche Aktivitäten genutzt werden.

Buchungen sind über das „Sport-, Natur- und Erlebniscamp Edersee“ der Sportjugend Hessen, Tel. 05635-992612 oder camp-edersee@sportjugend-hessen.de, möglich.

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meist Gelesen

Nackedei-Chat endet in einer bösen Überraschung

Für eine Frau aus Willingen und einen Mann aus Frankenberg endete ein pikanter Chat mit intimen Fotos in einer bösen Überraschung.
Nackedei-Chat endet in einer bösen Überraschung

Standort unter der Lupe: Frankenberg will Unternehmen Weg ebnen

Das Konzept zur Sicherung des Wirtschaftsstandortes Frankenberg ist im Werden. Wie die Stadtverwaltung mitteilt, geht es um Zukunftsfähigkeit der Philipp-Soldan-Stadt.
Standort unter der Lupe: Frankenberg will Unternehmen Weg ebnen

Unternehmer besichtigen moderne Wurstfabrik in Usseln

Die Mitglieder des Arbeitskreises der Waldeckischen Wirtschaft haben den mittelständischen Fleisch- und Wurstwarenhersteller in Usseln besucht.
Unternehmer besichtigen moderne Wurstfabrik in Usseln

Der Traum von einer Hängebrücke über Bad Wildungen

Ende vergangenen Jahres ist Bad Wildungen im Städtebauförderprogramm „Lebendige Zentren“ aufgenommen worden. Seither stehen 400.000 Euro für die konzeptionelle …
Der Traum von einer Hängebrücke über Bad Wildungen

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.