Junger Autofahrer kommt bei Bad Wildungen von der Straße ab und kracht gegen einen Baum

+
Szene nach dem Unfall vom 1. Dezember 2019 bei Bad Wildungen-Braunau.

Aus bislang unbekannter Ursache geriet ein 21-jähriger Mann aus Bad Wildungen zwischen dem Gershäuser Hof und Braunau ausgangs einer Rechtskurve auf die Bankette und verlor die Kontrolle über sein Fahrzeug.

Bad Wildungen - Zwei Verletzte und ein wirtschaftlicher Totalschaden sind das Ergebnis eines Verkehrsunfalls, der sich am Sonntagnachmittag, 1. Dezember 2019, auf der Kreisstraße 44 nahe Braunau ereignete.

Aus bislang unbekannter Ursache geriet dabei ein 21-jähriger Mann aus Bad Wildungen zwischen dem Gershäuser Hof und Braunau ausgangs einer Rechtskurve auf die Bankette. Beim Versuch gegenzusteuern rutschte das Fahrzeug quer über die Fahrbahn, krachte mit der Beifahrerseite gegen einen Baum und kam auf der Straße in Fahrtrichtung Bad Wildungen zum stehen.

Junger Autofahrer (21) aus Bad Wildungen verliert die Kontrolle über sein Fahrzeug bei Braunau

Szene nach dem Unfall vom 1. Dezember 2019 bei Bad Wildungen-Braunau.
Szene nach dem Unfall vom 1. Dezember 2019 bei Bad Wildungen-Braunau. © Foto: Mark Pudenz
Szene nach dem Unfall vom 1. Dezember 2019 bei Bad Wildungen-Braunau.
Szene nach dem Unfall vom 1. Dezember 2019 bei Bad Wildungen-Braunau. © Foto: Mark Pudenz
Szene nach dem Unfall vom 1. Dezember 2019 bei Bad Wildungen-Braunau.
Szene nach dem Unfall vom 1. Dezember 2019 bei Bad Wildungen-Braunau. © Foto: Mark Pudenz
Szene nach dem Unfall vom 1. Dezember 2019 bei Bad Wildungen-Braunau.
Szene nach dem Unfall vom 1. Dezember 2019 bei Bad Wildungen-Braunau. © Foto: Mark Pudenz
Szene nach dem Unfall vom 1. Dezember 2019 bei Bad Wildungen-Braunau.
Szene nach dem Unfall vom 1. Dezember 2019 bei Bad Wildungen-Braunau. © Foto: Mark Pudenz
Szene nach dem Unfall vom 1. Dezember 2019 bei Bad Wildungen-Braunau.
Szene nach dem Unfall vom 1. Dezember 2019 bei Bad Wildungen-Braunau. © Foto: Mark Pudenz
Szene nach dem Unfall vom 1. Dezember 2019 bei Bad Wildungen-Braunau.
Szene nach dem Unfall vom 1. Dezember 2019 bei Bad Wildungen-Braunau. © Foto: Mark Pudenz
Szene nach dem Unfall vom 1. Dezember 2019 bei Bad Wildungen-Braunau.
Szene nach dem Unfall vom 1. Dezember 2019 bei Bad Wildungen-Braunau. © Foto: Mark Pudenz

Durch den heftigen Seitenaufprall wurden der 21-jährige Fahrzeugführer sowie sein 24-jähriger Beifahrer verletzt. Ersthelfer kümmerten sich bis zum Eintreffen der Einsatzkräfte um die beiden Verletzten. Beide wurden später durch den Rettungsdienst in ein nahegelegenes Krankenhaus gebracht.

Die Feuerwehr Braunau nahm Betriebsstoffe auf und kümmerte sich um die Verkehrsabsicherung. Die K44 war während der Rettungs- und Bergungsmaßnahmen zeitweise voll gesperrt. Den Sachschaden beziffert die Polizei auf rund 5.000 Euro.

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Landkreis fordert kompromissloses Vorgehen gegen Terror von Rechts

Landrat Dr. Reinhard Kubat und Erster Kreisbeigeordneter Karl-Friedrich Frese verurteilen im Namen des Landkreises Waldeck-Frankenberg und Bürger zutiefst die …
Landkreis fordert kompromissloses Vorgehen gegen Terror von Rechts

Trauer um die Opfer des Terroranschlags in Hanau

Heute will sich die AG „Region gegen Rassimus“ und die Synagoge Vöhl mit Bürgern in Korbach zu einer Mahnwache wegen des Terroranschlags in Hanaus zwischen Kilianskirche …
Trauer um die Opfer des Terroranschlags in Hanau

Folgemeldung zur Bombendrohung in Vöhl - Sperrungen aufgehoben

Nach der Bombendrohung im Vöhler Rathaus sind alle Sperrungen aufgehoben und das Gebäude freigegeben. Es konnte kein Sprengstoff gefunden werden.
Folgemeldung zur Bombendrohung in Vöhl - Sperrungen aufgehoben

Edersee-Randstraße: Teilstück Sperrmauer – Waldeck/West vorzeitig für den Verkehr freigegeben

Im Laufe des heutigen Tages, 21. Februar, werden die Absperrungen an der Edersee-Randstraße zwischen Sperrmauer und Waldeck/West abgebaut.
Edersee-Randstraße: Teilstück Sperrmauer – Waldeck/West vorzeitig für den Verkehr freigegeben

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.