Jusos putzen die Stolpersteine in Frankenberg

Aufgrund der Coronapandemie konnte die traditionelle Gedenkveranstaltung an die Opfer der Nazionalsozialisten der Jusos Frankenberg in diesem Jahr nicht stattfinden. „Was wir aber trotzdem durchführen wollten, ist die jährliche Reinigung der Stolpersteine“, erklärt Vorsitzende Jessica Heß.
+
Aufgrund der Coronapandemie konnte die traditionelle Gedenkveranstaltung an die Opfer der Nazionalsozialisten der Jusos Frankenberg in diesem Jahr nicht stattfinden. „Was wir aber trotzdem durchführen wollten, ist die jährliche Reinigung der Stolpersteine“, erklärt Vorsitzende Jessica Heß.

Dem Nachwuchs der Frankenberger SPD ist es auf diese Weise auch in diesem Jahr gelungen, die Erinnerung an die 38 ermordeten Mitbürger aufrechtzuerhalten.

Frankenberg. Aufgrund der Coronapandemie konnte die traditionelle Gedenkveranstaltung an die Opfer der Nazionalsozialisten der Jusos Frankenberg in diesem Jahr nicht stattfinden. „Was wir aber trotzdem durchführen wollten, ist die jährliche Reinigung der Stolpersteine“, erklärt Vorsitzende Jessica Heß. „Hierfür haben wir uns im Vorfeld abgesprochen, wer für die Reinigung welcher Stolpersteine verantwortlich ist.“

Dem Nachwuchs der Frankenberger SPD ist es auf diese Weise auch in diesem Jahr gelungen, die Erinnerung an die 38 ermordeten Mitbürger aufrechtzuerhalten. „Wir möchten auch unsere jährlichen Gäste der Gedenkveranstaltung dazu motivieren, sich im Kleinen und Privaten zu erinnern“, erläutert der stellvertretende Vorsitzende Dennis Kowalewski. „Es ist unsere Verantwortung, dass die Opfer des Faschismus nicht vergessen werden!“ So könne jeder jederzeit an den Stolpersteinen Blumen ablegen oder eine Kerze entzünden. „Wir hoffen, dass im nächsten November die Pandemie überwunden ist, und es uns wieder möglich ist, der Opfer im gewohnten Rahmen zu gedenken“, so Lisa Battenfeld, stellvertretende Vorsitzende, abschließend.

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meist Gelesen

Es lohnt sich im Leben öfter mal stehen zu bleiben
Waldeck-Frankenberg

Es lohnt sich im Leben öfter mal stehen zu bleiben

Die Fotoausstellung „Moment mal“ ist derzeit im Mediclin Rehazentrum am Hahnberg zu sehen.
Es lohnt sich im Leben öfter mal stehen zu bleiben
13 neue Lehrer verstärken das Kollegium der Edertalschule Frankenberg
Waldeck-Frankenberg

13 neue Lehrer verstärken das Kollegium der Edertalschule Frankenberg

Mit den neuen Kolleginnen und Kollegen sieht Schulleiter Claus-Hartwig Otto das Gymnasium personell gut aufgestellt.
13 neue Lehrer verstärken das Kollegium der Edertalschule Frankenberg
Großbrand in Flechtdorf hat Folgen: Entsorgung im Landkreis ist betroffen
Waldeck-Frankenberg

Großbrand in Flechtdorf hat Folgen: Entsorgung im Landkreis ist betroffen

Der Eigenbetrieb Abfallwirtschaft muss gemeinsam mit dem beauftragten Entsorgungsunternehmen derzeit ein Übergangskonzept umsetzen, damit die Leerung der Abfallbehälter …
Großbrand in Flechtdorf hat Folgen: Entsorgung im Landkreis ist betroffen
Trio verlängert bei der HSG Bad Wildungen Vipers
Waldeck-Frankenberg

Trio verlängert bei der HSG Bad Wildungen Vipers

Die Kaderplanung beim Handball Bundesligisten schreitet weiter voran. Der Verein hat die nächsten Vertragsverlängerungen bekannt gegeben.
Trio verlängert bei der HSG Bad Wildungen Vipers

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.