Kampfhubschrauberregiment 36 trainiert Nachtflüge in der Region

+
Bis Donnerstag, 19. September 2019, sind Nachtflüge geplant.

Kampfhubschrauberpiloten vom Regiment 36 aus Fritzlar üben seit gestern Nachtflüge in der Region.

Bad Arolsen/Volkmarsen. Wie die Bundeswehr mitteilt können Bereiche Bad Arolsen und Volkmarsen betroffen sein. Bei den Übungen werden auch Militärfahrzeuge zur Zieldarstellung eingesetzt.

Um die mögliche Lärmbelastung gering zu halten, wird versucht das Übungsgebiet stetig zu wechseln. Allerdings ist dies auch vom Wetter abhängig.

Bis Donnerstag, 19. September 2019, sind Nachtflüge geplant. Die Bundeswehr weist darauf hin, dass Lärmbeschwerden über ein an das Bürgertelefon unter 0800 8620730 entgegengenommen werden.

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Drama bei Rosenmontagszug: Autofahrer (29) rast absichtlich in Zuschauermenge - War er betrunken?

In Volkmarsen in Nordhessen ist es am Nachmittag bei einem Rosenmontagsumzug zu einem verheerenden Zwischenfall gekommen. Ein Mercedes-Fahrer ist in die Zuschauermenge …
Drama bei Rosenmontagszug: Autofahrer (29) rast absichtlich in Zuschauermenge - War er betrunken?

Szenen nach dem verheerenden Zwischenfall beim Rosenmontagsumzug in Volkmarsen

In Volkmarsen ist ein Auto in den dortigen Rosenmontagsumzug gefahren. Nach ersten Meldungen soll es mehrere Verletzte geben.
Szenen nach dem verheerenden Zwischenfall beim Rosenmontagsumzug in Volkmarsen

Schock beim Rosenmontagsumzug in Volkmarsen: PKW-Fahrer rast in die Zuschauermenge - Dutzende Verletzte

In Volkmarsen ist es am Nachmittag, 24. Februar 2020, beim Rosenmontagsumzug zu einem verheerenden Zwischenfall gekommen. Ein Mercedes-Fahrer ist in die Zuschauermenge …
Schock beim Rosenmontagsumzug in Volkmarsen: PKW-Fahrer rast in die Zuschauermenge - Dutzende Verletzte

„Wir wollen nicht zulassen, dass dieses gute Land zerstört wird“

Rund 200 Teilnehmer kamen am Freitagabend, 21. Februar 2020, zur Kilianskirche, um der Opfer der Morde in Hanau zu gedenken und gleichzeitig gegen rechte Hetze in …
„Wir wollen nicht zulassen, dass dieses gute Land zerstört wird“

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.