Kein Schutz vor Kriminellen

Waldeck-Frankenberg. Bundestagsabgeordneter Bernd Siebert ist sich der gravierenden Folgen des Dioxin-Skandals bewusst. Er findet aber auch, dass se

Waldeck-Frankenberg. Bundestagsabgeordneter Bernd Siebert ist sich der gravierenden Folgen des Dioxin-Skandals bewusst. Er findet aber auch, dass seine Parteifreundin und zuständige Bundeslandwirtschaftsministerin Ilse Aigner "aus gutem Grund Vorschläge auf den Tisch gelegt" habe, die dazu beitragen sollen, solche Vorfälle zukünftig zu verhindern. Neben der klaren Trennung von Produktionslinien sollen auch die Freigabeuntersuchung jeder einzelnen Charge, die Überprüfung der Eigenkontrollpläne sowie die Intensivierung und verbesserte Koordinierung der Länderkontrollen greifen. "Eines ist aber klar", so Siebert, "es kann nicht hinter jedem Produzenten ein Kontrolleur stehen. Wo kriminelle Energie vorhanden ist, kann Sie nicht immer verhindert werden".

Lesen Sie dazu auch...

Wir brauchen Vertrauen

In aller Munde

Das könnte Sie auch interessieren

Meist Gelesen

A 49 Weiterbau: Am Freitag wird die Anschlussstelle Neuental-Bischhausen freigegeben
Kassel

A 49 Weiterbau: Am Freitag wird die Anschlussstelle Neuental-Bischhausen freigegeben

Zur Zeit laufen noch die letzten Arbeiten an den Schutzeinrichtungen und den Fahrbahnmarkierungen.
A 49 Weiterbau: Am Freitag wird die Anschlussstelle Neuental-Bischhausen freigegeben
Neue Erkenntnisse der Polizei nach schwerem Unfall auf B 254
Fulda

Neue Erkenntnisse der Polizei nach schwerem Unfall auf B 254

Am Samstagmittag kam es gegen 12.27 Uhr zu einem folgenschweren Unfall auf der B 254 zwischen den Anschlussstellen Großenlüder-Bimbach und Großenlüder-Ost (wir …
Neue Erkenntnisse der Polizei nach schwerem Unfall auf B 254
Sechs neue Elektrobusse für den Stadtverkehr Fulda
Fulda

Sechs neue Elektrobusse für den Stadtverkehr Fulda

Durch die neuen Elektrobusse sollen pro Jahr 370 Tonnen CO2 eingesparrt werden.
Sechs neue Elektrobusse für den Stadtverkehr Fulda
Nadine Dippel aus Lohfelden steht im Finale der Miss Germany Wahl
Landkreis Kassel

Nadine Dippel aus Lohfelden steht im Finale der Miss Germany Wahl

Als „Miss Photogenic“ tritt Nadine Jasmine Dippel aus Lohfelden am Samstag beim Finale der „Miss Germany“-Wahl im Europapark Rust an.
Nadine Dippel aus Lohfelden steht im Finale der Miss Germany Wahl

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.