Kellerbrand in Mehrfamilienhaus verursacht starke Rauchentwicklung in Gemünden

Ein Kellerbrand mit starker Rauchentwicklung hat sich am Donnerstag, 29. November 2018, im Gemündener Stadtteil Schiffelbach zugetragen. Verletzt wurde niemand, aber es entstand ein Sachschaden in Höhe von 15.000 Euro.
1 von 11
Ein Kellerbrand mit starker Rauchentwicklung hat sich am Donnerstag, 29. November 2018, im Gemündener Stadtteil Schiffelbach zugetragen. Verletzt wurde niemand, aber es entstand ein Sachschaden in Höhe von 15.000 Euro.
Ein Kellerbrand mit starker Rauchentwicklung hat sich am Donnerstag, 29. November 2018, im Gemündener Stadtteil Schiffelbach zugetragen. Verletzt wurde niemand, aber es entstand ein Sachschaden in Höhe von 15.000 Euro.
2 von 11
Ein Kellerbrand mit starker Rauchentwicklung hat sich am Donnerstag, 29. November 2018, im Gemündener Stadtteil Schiffelbach zugetragen. Verletzt wurde niemand, aber es entstand ein Sachschaden in Höhe von 15.000 Euro.
Ein Kellerbrand mit starker Rauchentwicklung hat sich am Donnerstag, 29. November 2018, im Gemündener Stadtteil Schiffelbach zugetragen. Verletzt wurde niemand, aber es entstand ein Sachschaden in Höhe von 15.000 Euro.
3 von 11
Ein Kellerbrand mit starker Rauchentwicklung hat sich am Donnerstag, 29. November 2018, im Gemündener Stadtteil Schiffelbach zugetragen. Verletzt wurde niemand, aber es entstand ein Sachschaden in Höhe von 15.000 Euro.
Ein Kellerbrand mit starker Rauchentwicklung hat sich am Donnerstag, 29. November 2018, im Gemündener Stadtteil Schiffelbach zugetragen. Verletzt wurde niemand, aber es entstand ein Sachschaden in Höhe von 15.000 Euro.
4 von 11
Ein Kellerbrand mit starker Rauchentwicklung hat sich am Donnerstag, 29. November 2018, im Gemündener Stadtteil Schiffelbach zugetragen. Verletzt wurde niemand, aber es entstand ein Sachschaden in Höhe von 15.000 Euro.
Ein Kellerbrand mit starker Rauchentwicklung hat sich am Donnerstag, 29. November 2018, im Gemündener Stadtteil Schiffelbach zugetragen. Verletzt wurde niemand, aber es entstand ein Sachschaden in Höhe von 15.000 Euro.
5 von 11
Ein Kellerbrand mit starker Rauchentwicklung hat sich am Donnerstag, 29. November 2018, im Gemündener Stadtteil Schiffelbach zugetragen. Verletzt wurde niemand, aber es entstand ein Sachschaden in Höhe von 15.000 Euro.
Ein Kellerbrand mit starker Rauchentwicklung hat sich am Donnerstag, 29. November 2018, im Gemündener Stadtteil Schiffelbach zugetragen. Verletzt wurde niemand, aber es entstand ein Sachschaden in Höhe von 15.000 Euro.
6 von 11
Ein Kellerbrand mit starker Rauchentwicklung hat sich am Donnerstag, 29. November 2018, im Gemündener Stadtteil Schiffelbach zugetragen. Verletzt wurde niemand, aber es entstand ein Sachschaden in Höhe von 15.000 Euro.
Ein Kellerbrand mit starker Rauchentwicklung hat sich am Donnerstag, 29. November 2018, im Gemündener Stadtteil Schiffelbach zugetragen. Verletzt wurde niemand, aber es entstand ein Sachschaden in Höhe von 15.000 Euro.
7 von 11
Ein Kellerbrand mit starker Rauchentwicklung hat sich am Donnerstag, 29. November 2018, im Gemündener Stadtteil Schiffelbach zugetragen. Verletzt wurde niemand, aber es entstand ein Sachschaden in Höhe von 15.000 Euro.
Ein Kellerbrand mit starker Rauchentwicklung hat sich am Donnerstag, 29. November 2018, im Gemündener Stadtteil Schiffelbach zugetragen. Verletzt wurde niemand, aber es entstand ein Sachschaden in Höhe von 15.000 Euro.
8 von 11
Ein Kellerbrand mit starker Rauchentwicklung hat sich am Donnerstag, 29. November 2018, im Gemündener Stadtteil Schiffelbach zugetragen. Verletzt wurde niemand, aber es entstand ein Sachschaden in Höhe von 15.000 Euro.

Glücklicherweise blieben die Bewohner unverletzt. Der Schaden beträgt rund 15.000 Euro.

Gemünden - Eine starke Rauchentwicklung in einem Mehrfamilienhauses sorgte am heutigen Donnerstagvormittag, 29. November, im Stadtteil Schiffelbach für einen größeren Feuerwehreinsatz.

Bei Ankunft der Einsatzkräfte war eine starke Rauchentwicklung aus einem Kellerraum wahrzunehmen. Unter Atemschutz drangen die Brandschützer umgehend in das Gebäude vor, löschten den verursachenden Brandherd und konnten so eine Ausbreitung des Feuers verhindern. Der Kellerraum, welcher als Küche genutzt wurde, angrenzende Räume und das Treppenhaus wurden durch Qualm in Mitleidenschaft gezogen. Im Verlauf wurde das Gebäude mit einem speziellen Lüfter entraucht.

Die Bewohner blieben glücklicherweise unverletzt. Insgesamt waren unter der Einsatzleitung von Stadtbrandinspektor André Boucsein 27 Einsatzkräfte der Feuerwehren Gemünden, Schiffelbach, Seelen und Grüsen vor Ort im Einsatz. Außerdem das DRK sowie die Polizei Frankenberg. Den Schaden beziffert die Polizei Frankenberg auf rund 15.000 Euro.

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Mann rast mit Auto in Rosenmontagszug: Drastische Details - „um Menschen zu töten und schwer zu verletzen“

In Volkmarsen ist es bei einem Rosenmontagsumzug zu einem verheerenden Zwischenfall gekommen. Ein Autofahrer ist in die Zuschauermenge gefahren. Fast 60 Menschen wurden …
Mann rast mit Auto in Rosenmontagszug: Drastische Details - „um Menschen zu töten und schwer zu verletzen“

Mit Karnevalsmasken getarnt: zwei Männer überfallen Tankstelle in Rhoden

Beute: Niedriger dreisteller Geldbetrag und Zigaretten 
Mit Karnevalsmasken getarnt: zwei Männer überfallen Tankstelle in Rhoden

Maskierte Männer mit Messern überfallen Tankstelle bei Diemelstadt

Zu einem Raubüberfall auf eine Tankstelle kam es der Nacht zum 25. Februar 2020 in Diemelstadt-Rhoden. Die Polizei sucht Zeugen.
Maskierte Männer mit Messern überfallen Tankstelle bei Diemelstadt

Kripo ermittelt Tatverdächtigen nach Bombendrohung im Rathaus Vöhl

Am 20. Februar kam es zu einer Bombendrohung im Vöhler Rathaus. Die Kriminalpolizei Korbach hat zwischenzeitlich einen Tatverdächtigen ermittelt, der auch geständig ist.
Kripo ermittelt Tatverdächtigen nach Bombendrohung im Rathaus Vöhl

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.