Kellerbrand in Mehrfamilienhaus verursacht starke Rauchentwicklung in Gemünden

Ein Kellerbrand mit starker Rauchentwicklung hat sich am Donnerstag, 29. November 2018, im Gemündener Stadtteil Schiffelbach zugetragen. Verletzt wurde niemand, aber es entstand ein Sachschaden in Höhe von 15.000 Euro.
1 von 11
Ein Kellerbrand mit starker Rauchentwicklung hat sich am Donnerstag, 29. November 2018, im Gemündener Stadtteil Schiffelbach zugetragen. Verletzt wurde niemand, aber es entstand ein Sachschaden in Höhe von 15.000 Euro.
Ein Kellerbrand mit starker Rauchentwicklung hat sich am Donnerstag, 29. November 2018, im Gemündener Stadtteil Schiffelbach zugetragen. Verletzt wurde niemand, aber es entstand ein Sachschaden in Höhe von 15.000 Euro.
2 von 11
Ein Kellerbrand mit starker Rauchentwicklung hat sich am Donnerstag, 29. November 2018, im Gemündener Stadtteil Schiffelbach zugetragen. Verletzt wurde niemand, aber es entstand ein Sachschaden in Höhe von 15.000 Euro.
Ein Kellerbrand mit starker Rauchentwicklung hat sich am Donnerstag, 29. November 2018, im Gemündener Stadtteil Schiffelbach zugetragen. Verletzt wurde niemand, aber es entstand ein Sachschaden in Höhe von 15.000 Euro.
3 von 11
Ein Kellerbrand mit starker Rauchentwicklung hat sich am Donnerstag, 29. November 2018, im Gemündener Stadtteil Schiffelbach zugetragen. Verletzt wurde niemand, aber es entstand ein Sachschaden in Höhe von 15.000 Euro.
Ein Kellerbrand mit starker Rauchentwicklung hat sich am Donnerstag, 29. November 2018, im Gemündener Stadtteil Schiffelbach zugetragen. Verletzt wurde niemand, aber es entstand ein Sachschaden in Höhe von 15.000 Euro.
4 von 11
Ein Kellerbrand mit starker Rauchentwicklung hat sich am Donnerstag, 29. November 2018, im Gemündener Stadtteil Schiffelbach zugetragen. Verletzt wurde niemand, aber es entstand ein Sachschaden in Höhe von 15.000 Euro.
Ein Kellerbrand mit starker Rauchentwicklung hat sich am Donnerstag, 29. November 2018, im Gemündener Stadtteil Schiffelbach zugetragen. Verletzt wurde niemand, aber es entstand ein Sachschaden in Höhe von 15.000 Euro.
5 von 11
Ein Kellerbrand mit starker Rauchentwicklung hat sich am Donnerstag, 29. November 2018, im Gemündener Stadtteil Schiffelbach zugetragen. Verletzt wurde niemand, aber es entstand ein Sachschaden in Höhe von 15.000 Euro.
Ein Kellerbrand mit starker Rauchentwicklung hat sich am Donnerstag, 29. November 2018, im Gemündener Stadtteil Schiffelbach zugetragen. Verletzt wurde niemand, aber es entstand ein Sachschaden in Höhe von 15.000 Euro.
6 von 11
Ein Kellerbrand mit starker Rauchentwicklung hat sich am Donnerstag, 29. November 2018, im Gemündener Stadtteil Schiffelbach zugetragen. Verletzt wurde niemand, aber es entstand ein Sachschaden in Höhe von 15.000 Euro.
Ein Kellerbrand mit starker Rauchentwicklung hat sich am Donnerstag, 29. November 2018, im Gemündener Stadtteil Schiffelbach zugetragen. Verletzt wurde niemand, aber es entstand ein Sachschaden in Höhe von 15.000 Euro.
7 von 11
Ein Kellerbrand mit starker Rauchentwicklung hat sich am Donnerstag, 29. November 2018, im Gemündener Stadtteil Schiffelbach zugetragen. Verletzt wurde niemand, aber es entstand ein Sachschaden in Höhe von 15.000 Euro.
Ein Kellerbrand mit starker Rauchentwicklung hat sich am Donnerstag, 29. November 2018, im Gemündener Stadtteil Schiffelbach zugetragen. Verletzt wurde niemand, aber es entstand ein Sachschaden in Höhe von 15.000 Euro.
8 von 11
Ein Kellerbrand mit starker Rauchentwicklung hat sich am Donnerstag, 29. November 2018, im Gemündener Stadtteil Schiffelbach zugetragen. Verletzt wurde niemand, aber es entstand ein Sachschaden in Höhe von 15.000 Euro.

Glücklicherweise blieben die Bewohner unverletzt. Der Schaden beträgt rund 15.000 Euro.

Gemünden - Eine starke Rauchentwicklung in einem Mehrfamilienhauses sorgte am heutigen Donnerstagvormittag, 29. November, im Stadtteil Schiffelbach für einen größeren Feuerwehreinsatz.

Bei Ankunft der Einsatzkräfte war eine starke Rauchentwicklung aus einem Kellerraum wahrzunehmen. Unter Atemschutz drangen die Brandschützer umgehend in das Gebäude vor, löschten den verursachenden Brandherd und konnten so eine Ausbreitung des Feuers verhindern. Der Kellerraum, welcher als Küche genutzt wurde, angrenzende Räume und das Treppenhaus wurden durch Qualm in Mitleidenschaft gezogen. Im Verlauf wurde das Gebäude mit einem speziellen Lüfter entraucht.

Die Bewohner blieben glücklicherweise unverletzt. Insgesamt waren unter der Einsatzleitung von Stadtbrandinspektor André Boucsein 27 Einsatzkräfte der Feuerwehren Gemünden, Schiffelbach, Seelen und Grüsen vor Ort im Einsatz. Außerdem das DRK sowie die Polizei Frankenberg. Den Schaden beziffert die Polizei Frankenberg auf rund 15.000 Euro.

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Heute ist Weltwassertag: EnergieGesellschaft Frankenberg gibt wichtiges Statement ab

In Deutschland ist sauberes Wasser kein Thema. Hahn auf und Prost. Das sieht jedoch in vielen Ländern dieser Welt noch ganz anders aus. Ein Zustand der sich endlich …
Heute ist Weltwassertag: EnergieGesellschaft Frankenberg gibt wichtiges Statement ab

Betrügerische Anrufe durch falsche Polizeibeamte scheitern bei Senioren

Erneut versuchten Betrüger in Korbach und Vöhl mit der Betrugsmasche „Falsche Polizeibeamte“ Beute zu machen.
Betrügerische Anrufe durch falsche Polizeibeamte scheitern bei Senioren

Frankenberg: Einbruch scheitert an Alarmanlage

Am Donnerstag ist ein unbekannter Täter bei dem Versuch, in ein Geschäft für Tierbedarf in der Ruhrstraße in Frankenberg einzubrechen, gescheitert.
Frankenberg: Einbruch scheitert an Alarmanlage

Weniger Straftaten, aber mehr Gewalt: Polizei veröffentlicht Kriminalstatistik für Waldeck-Frankenberg

In 2018 verzeichnete die Polizeidirektion Waldeck-Frankenberg fast 500 Straftaten weniger als im Vorjahr. Tötungs- und Gewaltdelikte nehmen allerdings zu.
Weniger Straftaten, aber mehr Gewalt: Polizei veröffentlicht Kriminalstatistik für Waldeck-Frankenberg

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.