Kilian Happel und Katharina Wagner erfahren besondere Ehrung der IHK

+
Die Berufsbesten auf Bundesebene: IHK-Präsident Jörg Ludwig Jordan (links) und IHK-Hauptgeschäftsführerin Sybille von Obernitz (rechts) beglückwünschten auch Kilian Happel (Mitte oben).

Von 51 Absolventen, die im IHK-Bezirk in ihren jeweiligen Ausbildungsberufen das beste Gesamtergebnis erzielten, wurden viele für ihre herausragenden Leistungen ausgezeichnet. Kilian Happel wird zusätzlich in Berlin geehrt.

Waldeck-Frankenberg. Im Winter 2016/2017 sowie im Sommer 2016 haben 335 von insgesamt 4498 Auszubildenden aus Nordhessen und dem Altkreis Marburg ihre Abschlussprüfungen bei der Industrie- und Handelskammer (IHK) Kassel-Marburg mit der Gesamtnote eins bestanden.

Von den 51 Absolventen, die im IHK-Bezirk in ihren jeweiligen Ausbildungsberufen das beste Gesamtergebnis erzielten, wurde ein Großteil am 8. November im Rahmen einer feierlichen Veranstaltung von IHK-Präsident Jörg Ludwig Jordan für ihre herausragenden Leistungen ausgezeichnet. Unter ihnen waren sogar 23 Hessenbeste und fünf Bundesbeste. Mit Urkunden werden zeitnah die übrigen Absolventen bedacht, die im Prüfungsjahrgang 2017 die Note sehr gut erreicht haben.

Zusätzlich werden die fünf Auszubildenden, die in ihren jeweiligen Berufen deutschlandweit vorn liegen, am 4. Dezember vom Deutschen Industrie- und Handelskammertag in Berlin geehrt. Kilian Happel, der seine Ausbildung zum Mechatroniker für Kältetechnik bei den Viessmann Werken Allendorf/Eder absolvierte, hat es ebenfalls in den Kreis Deutschlands erfolgreichster Azubis geschafft.

Katharina Wagner mit IHK-Präsident Jörg Ludwig Jordan (rechts) und Ausbildungsleiter Heiko Figge-Böttger. 

Bei der Preisverleihung der Industrie- und Handelskammer Kassel-Marburg ist auch Katharina Wagner, die ihre Ausbildung im Berufsbildungswerk Nordhessen (BBW) in Bad Arolsen absolvierte, mit dem IHK-Preis ausgezeichnet worden. Er wurde ihr von IHK-Präsident Jörg Ludwig Jordan überreicht. Verliehen wird der Preis an die Auszubildenden mit dem jeweils besten Abschluss in ihrem Ausbildungsberuf im IHK-Gebiet Kassel-Marburg.

Die gebürtige Kasselerin bestand die Abschlussprüfung im Juni 2017 mit der Note „Sehr gut“. Zu der Prüfung gehört sowohl ein schriftlicher als auch ein praktischer Test, in dem sie sich auf das Thema Dienstreisen spezialisiert hatte. Den großen Erfolg als Beste in ihrem Jahr abschneiden zu können, habe die Fachpraktikerin für Bürokommunikation, neben ihrem eigenen Engagement, vor allem ihren Ausbildern und Eltern zu verdanken, die ihr jederzeit Unterstützung und Selbstvertrauen gegeben hätten.

So war am Abend der Verleihung auch der BBW-Ausbildungsleiter Wirtschaft- und Verwaltung Heiko Figge-Böttger dabei, um ihr als einer der Ersten zu gratulieren. Ebenso wie der Himmelsstürmer schaut sie positiv in die Zukunft und sucht momentan einen spannenden Arbeitsplatz.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Radfahrer erliegt schweren Verletzungen nach Kollision mit Motorrad

Der schwere Verkehrsunfall am 18. September 2018 zwischen Höringhausen und Nieder-Waroldern hat ein zweites Todesopfer gefordert.
Radfahrer erliegt schweren Verletzungen nach Kollision mit Motorrad

Rechtsextremismus ist Thema an der Alten Landesschule in Korbach

Die Alte Landesschule (ALS) präsentierte in der Aula eine Informationsausstellung über Rechtsextremismus. Die Ausstellung "Demokratie stärken – Rechtsextremismus …
Rechtsextremismus ist Thema an der Alten Landesschule in Korbach

Innenminister Beuth und heimische Landtagsabgeordnete besuchen Polizei in Frankenberg

Vor Ort informierten sich der Innenminister sowie Claudia Ravensburg und Jürgen Frömmrich unter anderem über die Personalsituation.
Innenminister Beuth und heimische Landtagsabgeordnete besuchen Polizei in Frankenberg

Continental feiert 111-jähriges Jubiläum des Korbacher Werkes

Continental feierte das 111-jährige Bestehen des Korbacher Standortes. Investitionen von über 250 Millionen Euro in neue Technologien, eine Steigerung des …
Continental feiert 111-jähriges Jubiläum des Korbacher Werkes

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.