Kinderschänder Christoph stellt sich

Kinderschnder 'Christoph'hat sich gestellt. Waldeck-Frankenberg.Am 6. August suchte das Bundeskriminalamtnoch n

Kinderschnder 'Christoph'hat sich gestellt.

Waldeck-Frankenberg.Am 6. August suchte das Bundeskriminalamtnoch nach einem Kinderschnder, der des mehrfachen schweren sexuellen Missbrauchs von Kindern, der Herstellung von kinderpornografischen Videos und deren Verbreitung dringend verdchtig ist. DemAmt liegen 42 Videos vor, die denMann der im Film Christoph genannt wurde,berwiegend bei schwersten sexuellen Missbrauchshandlungen an zwei bis neun Jungen im Alter von circa 5 bis 7 Jahren in verschiedenen Zimmern zeigen, wobei der Tter teilweise auch Gewalt eingesetzt hat. Im Laufe des Tages hat sich der Mann im bayrischen Sonthofen gestellt.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Modetrends für Herbst und Winter in Frankenberg vorgeführt 

Rund 430 geladene Gäste sahen im Modehaus Eitzenhöfer in Frankenberg die aktuellen Trends der Herbst- und Wintermode bei einer großen Schau samt Einkaufserlebnis.
Modetrends für Herbst und Winter in Frankenberg vorgeführt 

Mehr Geld für Grundschullehrer: SPD fordert bessere Besoldung in Hessen

„Wir brauchen mehr Grundschullehrkräfte für unsere Schulen und eine gerechte Bezahlung. Schwarzgrün darf nicht warten, bis der Zug abgefahren ist und die anderen …
Mehr Geld für Grundschullehrer: SPD fordert bessere Besoldung in Hessen

Szenen von der Gewerbeschau in Edertal 2019

So feierte die Gewerbeschau in Edertal ihre Eröffnung...
Szenen von der Gewerbeschau in Edertal 2019

EnergieGesellschaft Frankenberg will Unternehmenskultur verbessern

Die EGF stellt die Weichen auf Zukunft. Gemeinsam mit den Mitarbeitern wurde ein Konzept entwickelt, um sich zukunftsfähig aufzustellen. Das war aber erst der erste …
EnergieGesellschaft Frankenberg will Unternehmenskultur verbessern

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.