Kabarett, Konzert und mehr - Fest der Begegnung in Kloster Haina

+
Auf ein buntes Programmangebot beim Kirchenkreistag für den evangelischen Kirchenkreis Eder in Kloster Haina freuen sich Kantorin Beate Kötter, Pfarrer Jörn Rimbach und Dekanin Petra Hegmann.

„Bewegt und Begeistert“ ist das Motto des Kirchenkreistages, zu dem der evangelische Kirchenkreis Eder vom 23. bis 25. Juni rund um das Kloster Haina einlädt.

Haina (Kloster). „Bewegt und Begeistert“ ist das Motto des Kirchenkreistages, zu dem der evangelische Kirchenkreis Eder vom 23. bis 25. Juni rund um das Kloster Haina einlädt. Los geht es am Freitag, 19 Uhr, mit einem Eröffnungskonzert und dem Projektchor „Händel in Haina“ in der Klosterkirche. Gleichzeitig lädt ein „Markt der Möglichkeiten“ im Kreuzgang dazu ein, Besonderheiten des Kirchenkreises zu entdecken. Mit einer „Lichterkirche“ ab 22 Uhr klingt der erste Tag aus.

Am Samstag, 24. Juni, gibt es Workshops für Bläser und Gospelsänger. Ab 14 Uhr haben Chöre und Musikgruppen aus dem Kirchenkreis die Möglichkeit, sich auf einer offenen Bühne zu präsentieren. Vorträge „Aus dem Schatz Altes und Neues hervorholen“ (14 Uhr) und „Kloster Haina vor und nach der Reformation“ (15 Uhr), eine Ausstellung zur Bibel in der Klosterkirche und kleine Schauspiele mit Szenen der Reformation (16 Uhr), „Mittelalterliche Disputation zwischen Martin Luther und Johannes Calvin“ (16.45 Uhr) bilden den Bezug zum Jubiläumsjahr.

Auch für Kinder wird etwas geboten: In einem Zelt vor der Klosterkirche gibt es eine Minidisco und lustige Spiele, ein Höhepunkt: Peter Dietrich mit seinem Familienprogramm „Valsche Fögel“ um 16 Uhr. Das Abendprogramm wird mit dem Babenhäuser Pfarrerkabarett um 18 Uhr eingeläutet, es folgt um 20 Uhr das Kinder- und Jugendmusical „An der Arche um Acht“ mit den „strong together kids“.

Am Sonntag, 25. Juni, lädt der Kirchenkreis alle Gemeinden aus dem Kirchenkreis um 14 Uhr zu einem musikalischen Festgottesdienst mit vielen Sängern und Bläsern unter dem Motto „Was mich bewegt“ ein, ab 15.30 Uhr werden Führungen durch das Kloster Haina angeboten. Der Kirchenkreistag klingt mit einem Imbiss im Klostergarten aus.

„Wir erhoffen uns von dem Kirchenkreistag Impulse, um unsere reformatorische Tradition neu zu entdecken und sie für die Gegenwart fruchtbar zu machen“, sagt Dekanin Petra Hegmann (Frankenberg). Dass sich die Gemeinden im Kirchenkreis Eder kennenlernen und mit ihren ganz konkreten Projekten Erfahrungen austauschen, möchte Jörn Rimbach (Reinhardshausen), Pfarrer für Öffentlichkeitsarbeit. Ein genaues Programm gibt es im Internet unter www.kirchenkreis-eder.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Lost Place in Waldeck-Frankenberg: Hier blieb es heiß bis zum bitteren Ende

In den vergangenen Jahrzehnten stand das Gebäude mit Unterbrechungen meist im Dienste der Erotik.
Lost Place in Waldeck-Frankenberg: Hier blieb es heiß bis zum bitteren Ende

Flammen statt knisternder Erotik: So sieht es im verlassenen Nachtclub heute aus

In den vergangenen Jahrzehnten stand das Gebäude mit Unterbrechungen meist im Dienste der Erotik. Doch anstatt heiß wurde es dort zuletzt nur brenzlig.
Flammen statt knisternder Erotik: So sieht es im verlassenen Nachtclub heute aus

Neue Voraussetzungen für private und gewerbliche Restabfälle nach dem Brand in Flechtdorf

Nach dem vernichtenden Brand an der Mülldeponie in Flechtdorf müssen Abfälle nun zu verschiedenen Behandlungsanlagen transportiert werden.
Neue Voraussetzungen für private und gewerbliche Restabfälle nach dem Brand in Flechtdorf

Europa feiert in Frankenberg: Größtes Folklorefest mit opulenter Gala eröffnet

Es wurde opulent bei der großen Eröffnungsgala in der eigens errichteten Arena auf der Wehrweide, wo die Europeade samt den rund 2.500 Mitwirkenden einen Abend des …
Europa feiert in Frankenberg: Größtes Folklorefest mit opulenter Gala eröffnet

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.