Kiwanis-Club pflanzt Bäume in Frankenberg

Kiwanis-Präsident Robert Ingenbleek, Wildparkleiter Martin Hecker und Kiwanis-Vizepräsidentin Bianca Engelhardt haben im Frankenberger Wildpark 25 Obstbäume gepflanzt.
+
Kiwanis-Präsident Robert Ingenbleek, Wildparkleiter Martin Hecker und Kiwanis-Vizepräsidentin Bianca Engelhardt haben im Frankenberger Wildpark 25 Obstbäume gepflanzt.

„Wir wollen etwas fürs Klima tun“, erklärte Robert Ingenbleek, der derzeit Präsident des Kiwanis-Club Ederbergland ist.

Frankenberg - Kiwanis-Präsident Robert Ingenbleek, Wildparkleiter Martin Hecker und Kiwanis-Vizepräsidentin Bianca Engelhardt haben im Frankenberger Wildpark 25 Obstbäume gepflanzt Bild). „Wir wollen etwas fürs Klima tun“, erklärte Robert Ingenbleek, der derzeit Präsident des Kiwanis-Club Ederbergland ist.

Ein rund ein Hektar großes Waldstück oberhalb des Wildparks ist stark von Sturm- und Borkenkäferschäden betroffen. Diese Fläche soll Stück für Stück wieder bepflanzt werden, hauptsächlich mit Ahornbäumen. Die nun gepflanzten ersten 25 Obstbäume – Apfel- und Birnbäume – stehen laut Robert Ingenbleek für die 25 Schulen im Altkreis Frankenberg. „Wir wollen Kindern die Chance geben, die Natur zu erleben und Wissen über die biologischen Zusammenhänge vermitteln“, erklärt Robert Ingenbleek. Der Kiwanis-Club trägt die rund 900 Euro Kosten für die Obstbäume und möchte nun Patenschaften an einzelne Schulen vergeben. Die Schüler sollen die Bäume pflegen und die Früchte ernten.

Martin Hecker, der den Frankenberger Betriebshof und den Wildpark leitet, hat die Kiwanis-Mitglieder mit einem Fahrzeug und einem Bohrer bei der Pflanzaktion unterstützt.

Kiwanis-Vizepräsidentin Bianca Engelhardt kündigte zudem an, dass man auch noch Schautafeln und Kästen aufstellen will, mit denen das Ökosystem Wald und die Funktion der Bäume als Sauerstofflieferant und CO2-Killer verdeutlicht werden sollen.

Das könnte Sie auch interessieren

Meist Gelesen

Der selbe Einbrecher ist in Korbach und Willingen unterwegs

Die jüngsten Einbrüche in Korbach und Willingen gehen wahrscheinlich auf das Konto eines Täters. Davon geht die Kriminalpolizei Korbach aktuell aus.
Der selbe Einbrecher ist in Korbach und Willingen unterwegs

Technischer Defekt könnte Ursache beim Großbrand am Sägewerk in Bad Arolsen sein

Nach derzeitigem Stand gehen die Ermittler von einem technischen Defekt aus, der im Inneren des Gebäudes entstanden sein muss. Weitere Ermittlungen werden Spezialisten …
Technischer Defekt könnte Ursache beim Großbrand am Sägewerk in Bad Arolsen sein

Enormer Schaden nach Kellerbrand in Korbach

50.000 Euro Sachschaden: In den frühen Morgenstunden ereignete sich in der Flechtdorfer Straße in Korbach ein Kellerbrand. Die Polizei geht nicht von Brandstiftung aus.
Enormer Schaden nach Kellerbrand in Korbach

Nackedei-Chat endet in einer bösen Überraschung

Für eine Frau aus Willingen und einen Mann aus Frankenberg endete ein pikanter Chat mit intimen Fotos in einer bösen Überraschung.
Nackedei-Chat endet in einer bösen Überraschung

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.