Klaus Budde erhält Ehrenbrief des Landes Hessen

+
Bürgermeister Elmar Schröder konnte dem Diemelstädter Ehrenstadtbrandinspektor Klaus Budde den Ehrenbrief des Landes Hessen verleihen.

Bürgermeister Elmar Schröder hat dem Diemelstädter Klaus Budde den Ehrenbrief des Landes Hessen verliehen.

Diemelstadt - In seiner Laudatio würdigte Bürgermeister Elmar Schröder die Verdienste von Klaus Budde. Der 70-Jährige trat 1969 in den Spielmannszug der Freiwilligen Feuerwehr ein und war von 1971 bis 1981 dessen Leiter und Ausbilder.

Nachdem er viele Jahre Schriftführer und „Rechte Hand“ des damaligen Stadtbrandinspektors war, wurde er 1982 dessen Nachfolger. Viele Einsätze leitete er und insbesondere die Unfälle auf der A44 forderten viel von ihm ab.

Im Alter von 60 Jahren übergab Budde die Aufgabe 2007 nach 25 Jahren an Ulrich Volke und wurde vom Stadtparlament mit dem Titel „Ehrenstadtbrandinspektor“ geehrt. Er ist unter anderem Träger des „Ehrenkreuz der Freiwilligen Feuerwehr des Bundes“. Im Ruhestand machte sich Budde noch verdient, indem er sich um die Alters- und Ehrenabteilung der Diemelstadt sowie das Archiv der Rhoder Feuerwehr kümmerte.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Wohnhausbrand in Lütersheim: Zwei Männer mit Verdacht auf Mord und Hehlerei festgenommen

Nachdem beim Wohnhausbrand in Lütersheim ein Mann gewaltsam ums Leben kam, hat die Mordkommission zwei Tatverdächtige festgenommen.
Wohnhausbrand in Lütersheim: Zwei Männer mit Verdacht auf Mord und Hehlerei festgenommen

Landschaftsgärtner fordern mehr Qualität bei den Berufschulen

Haben Berufschulen mit möglichst vielen Berufzweigen ausgedient? „Ja“, sagt der Fachverband Garten-, Landschafts- und Sportplatzbau Hessen-Thüringen (FGL). Die Qualität …
Landschaftsgärtner fordern mehr Qualität bei den Berufschulen

Einbruch in die Wäscherei bei der Lebenshilfe in Frankenberg

In der Nacht von Dienstag auf Mittwoch, 12. Dezember 2018, ist ein  Einbrecher bei der Lebenshilfe in Frankenberg eingestiegen.
Einbruch in die Wäscherei bei der Lebenshilfe in Frankenberg

Weihnachtsmarkt vor einem der „größten Adventskalender der Welt“ in Waldeck

Vor der Kulisse eines der „größten Adventskalender der Welt“ findet am Samstag, 15. Dezember, wieder der traditionelle Weihnachtsmarkt der Interessengemeinschaft Aktives …
Weihnachtsmarkt vor einem der „größten Adventskalender der Welt“ in Waldeck

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.