Kontrollen werden verstärkt

Waldeck-Frankenberg. Die Polizei berwacht in den kommenden Wochen verstrkt die Betriebs- und Verkehrssicherheit von Fahrzeugen. Allein 38

Waldeck-Frankenberg. Die Polizei berwacht in den kommenden Wochen verstrkt die Betriebs- und Verkehrssicherheit von Fahrzeugen. Allein 38 Fahrzeuge wurden in der Zeit von 6 bis 8 Uhr am vergangenen Montag, 18. Oktober, kontrolliert. Dabei stellten die Beamten acht Fahrzeuge mit mangelhafter Beleuchtung fest. Mit dem Beginn der dunklen Jahreszeit steigt auch wieder das Unfallrisiko. Frh einsetzende Dunkelheit und nasses Laub auf den Straen sind dabei aber nicht die einzigen Risikofaktoren. Bei Regenschauern, Nebel und Wildwechsel auf den Straen helfen witterungsangepasste Bereifung, gute Scheibenwischerbltter und eine intakte Beleuchtung um Unflle zu vermeiden.

Besondere Sorge bereitet den Polizisten die technische Ausrstung von Fahrrdern. Viele Kinder und Jugendliche fahren whrend der Dmmerung mit dem Fahrrad zur Schule, obwohl die Beleuchtungseinrichtung unzureichend ist. Hierauf sollten die Eltern zum Schutze ihrer Kinder ein besonders Augenmerk legen, rt Volker Knig, Polizeihauptkommissar. Neben der vorschriftsmigen Ausrstung mit Beleuchtung und Reflektoren, sollten die Kinder auch reflektierende Kleidung tragen, um von anderen Verkehrsteilnehmern frhzeitig gesehen zu werden.

Das könnte Sie auch interessieren

Meist Gelesen

Lichtenfels-Dalwigksthal: Lichtenfelser durch Hundebisse schwer verletzt

Von einem ausgebüxten Miniatur-Bullterrier wurde ein 52-jähriger Dalwigksthaler so schwer verletzt, dass er sofort operiert werden musste.
Lichtenfels-Dalwigksthal: Lichtenfelser durch Hundebisse schwer verletzt

Polizei stoppt gefährlichen LKW-Transport bei Diemelstadt

So etwas sehen die Polizisten auch nicht alle Tage: LKW, TRansporter und PKW gnadenlos übereinandergestapelt.
Polizei stoppt gefährlichen LKW-Transport bei Diemelstadt

Der Landkreis lässt im Wilke Wurst Skandal die eigene Lebensmittelüberwachung prüfen

Der Landkreis Waldeck-Frankenberg hat das Gutachten der Task Force des Regierungspräsidiums Darmstadt über die Verhältnisse bei der Firma Wilke Waldecker Fleisch- und …
Der Landkreis lässt im Wilke Wurst Skandal die eigene Lebensmittelüberwachung prüfen

Lob nach der Wahl: Man muss der Stadt Korbach gratulieren zu dem Bürgermeister

Mit 86,04 Prozent Zustimmung hat der Amtsinhaber Klaus Friedrich die Bürgermeisterwahl in Korbach, bei der er der einzige Kandidat war, gewonnen.
Lob nach der Wahl: Man muss der Stadt Korbach gratulieren zu dem Bürgermeister

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.