Polizei warnt Hundebesitzer in Korbach vor möglichen Giftködern

+

Verdorbenes Stück Fleisch auf früheren Kinderspielplatz im "Tempel" gefunden: Polizei ermittelt 

Korbach - In der Korbacher hat am Freitagmorgen eine Hundebesitzerin ein rohes, verdorbenes Stück Fleisch gefunden. Vermutlich wurde es absichtlich ausgelegt, um Hunden Schaden zuzufügen. Die Polizei warnt Hundebesitzer vor weiteren ausgelegten Ködern und sucht nun Zeugen.

Das Stück Fleisch war gegen 9.30 Uhr auf dem ehemaligen Kinderspielplatz im "Tempel" gefunden worden. Die Frau sagte  gegenüber den Beamten der Ermittlungsgruppe Korbach aus, dass es sich dabei nicht um einen Speiserest handelte, sondern mutmaßte, dass das verdorbene Stück Fleisch absichtlich dort abgelegt wurde. Ob das Fleischstück schließlich auch Giftstoffe enthält, steht derzeit nicht fest. Sicherheitshalber hatte die Hundebesitzerin es eingepackt und der Polizei übergeben.

Während ihrer sich anschließenden Vernehmung sagt sie gegenüber den Beamten aus, dass die Örtlichkeit auch viele andere Hundebesitzer nutzten, um mit ihren Vierbeiner Gassi zu gehen. Darüber scheine jemand verärgert zu sein. Insbesondere deren Hinterlassenschaften, die  nicht entfernt würden, könnten die Ursache für die Tat sein, so die Anzeigenerstatterin. Die Polizei ermittelt nun wegen versuchten  Verstoßes gegen das Tierschutzgesetz.

Da es in der Vergangenheit schon mehrfach zum Auslegen von Giftködern in einigen Teilen der Altstadt kam, bittet die Polizei Hundebesitzer um Vorsicht. Zeugen, die Hinweise auf den Verursacher geben können, werden gebeten sich mit der Polizei in Korbach unter 05631 - 9710 in Verbindung setzen.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Wie man sich wirksamer vor Betrügern und Einbrechern schützt erklärt die Polizei in Bad Wildungen

Die Kriminalpolizeiliche Beratungsstelle des Polizeipräsidiums Nordhessen und die Polizeidirektion Waldeck-Frankenberg laden am kommenden Mittwoch, 8. Juli, in der Zeit …
Wie man sich wirksamer vor Betrügern und Einbrechern schützt erklärt die Polizei in Bad Wildungen

Ein Zirkus gestrandet in der Krise: Das Lebensmodell der Freiheitsliebenden kämpft mit den Auswirkungen der Pandemie

Der 1703 gegründete Zirkus musste schon viele Schicksalsschläge wegstecken, doch die Corona-Krise könnte der letzte Kampf für das Traditionsunternehmen Barelli werden.
Ein Zirkus gestrandet in der Krise: Das Lebensmodell der Freiheitsliebenden kämpft mit den Auswirkungen der Pandemie

Dank Zugbegleiter sitzt nun nein Betrüger aus Volkmarsen hinter Gittern

Eine Fahrkartenkontrolle wurde einem Betrüger zum Verhängnis, den die Kasseler Staatsanwaltschaft mit insgesamt drei Haftbefehlen sucht.
Dank Zugbegleiter sitzt nun nein Betrüger aus Volkmarsen hinter Gittern

Dieb zapft in der Nacht 350 Liter Diesel aus einem Lkw in Bad Arolsen ab

Wie die Polizei berichtet, entwendete ein bislang Unbekannter 350 Liter Diesel aus einem Lkw in Bad Arolsen-Mengeringhausen.
Dieb zapft in der Nacht 350 Liter Diesel aus einem Lkw in Bad Arolsen ab

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.