Er war ein Korbacher Original: Bilder von Heinz-Werner Stracke (†) werden ausgestellt

Linkes Bild: Einige von Strackes Kunstwerken sind erhalten geblieben und werden demnächst ausgestellt. Rechtes Bild: Heinz-Werner Stracke  (†).
+
Linkes Bild: Einige von Strackes Kunstwerken sind erhalten geblieben und werden demnächst ausgestellt. Rechtes Bild: Heinz-Werner Stracke  (†).

Heinz-Werner Stracke ist im Alter von 63 Jahren verstorben. Die meisten kannten ihn mit Zeichnungen unter dem Arm und einer Flasche Bier in der Hand. Seine Werke werden ab dem 8. April im Kloster Flechtdorf ausgestellt.

Korbach - Er gehörte irgendwie zum Korbacher Stadtbild: Mit einer Mappe Zeichnungen unter dem Arm und einer Flasche Bier in der Hand saß er oft in der Fußgängerzone. Heinz-Werner Stracke war jahrelang mit seinen Kunstwerken unterwegs, hat Drucke davon oft zum Kauf angeboten.

Manchmal stand er auch in der Arolser Landstraße gegenüber dem Busbahnhof Richtung Berndorf mit ausgestreckten Daumen, auf der Suche nach einer kostenlosen Mitfahrgelegenheit. Er ist Mitte Januar im Alter von 63 Jahren plötzlich und unerwartet gestorben und wurde in aller Stille beerdigt.

Fast alle in Korbach und Umgebung kannten ihn, und viele haben seine Bilder geliebt, die ihren ganz eigenen surrealistischen Stil hatten. Auch Wandgemälde hat er gestaltet: Im Parkdeck und im Frisco beispielsweise, beides ist lange Geschichte. Heinz-Werner Stracke hatte nach einer Lehre Kunst studiert, aber manches im Leben lief nicht ganz rund.

So malte er, wenn er Lust hatte und versuchte dann, Drucke davon an den Mann oder die Frau zu bringen. Originale hat er seltener abgegeben. Im letzten Jahr hat man ihn in Korbach nicht mehr gesehen, da er in eine kleine Wohnung in ein anderes Dorf gezogen war. Die Stadt gefiel ihm nicht mehr, und es war für ihn zunehmend schwer, mit den veränderten Bedingungen in der Fußgängerzone zurecht zu kommen.

Einige seiner Kunstwerke sind erhalten geblieben und werden ab dem 8. April im Kloster Flechtdorf ausgestellt. Anschließend sollen sie für einen guten Zweck verkauft werden.

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meist Gelesen

25 Jahre Ehrenamt
Waldeck-Frankenberg

25 Jahre Ehrenamt

Korbach. Die Ortsvorsteher Gert Behle und Wolfgang Behle wurden für ihre ehrenamtlichen Tätigkeiten geehrt.
25 Jahre Ehrenamt

„Nicht selten will man sich danach erst mal einen Märchenfilm ansehen”

Region. Was sie zeichnet, bleibt in Erinnerung: Ob der Kannibale von Rotenburg, der Elternmord von Morschen oder andere emotionale Fälle, die jedem
„Nicht selten will man sich danach erst mal einen Märchenfilm ansehen”
Aktuelle Therapiemöglichkeiten bei Arthrose in Bad Wildungen
Waldeck-Frankenberg

Aktuelle Therapiemöglichkeiten bei Arthrose in Bad Wildungen

Fast alle Menschen über 70 Jahre leiden an einer Arthrose, einer Erkrankung, die mittlerweile zu den Volkskrankheiten zählt. Arthrose ist eine das altersübliche Maß …
Aktuelle Therapiemöglichkeiten bei Arthrose in Bad Wildungen
Lost Places im Landkreis: Der Tresor im Wald
Waldeck-Frankenberg

Lost Places im Landkreis: Der Tresor im Wald

„Lost Places“ sind der Renner im Internet, vor allem bei YouTube. Verlassene Häuser, Bunker, Fabrikgebäude, Kasernen und anderes findet sich auch in unserem Landkreis.
Lost Places im Landkreis: Der Tresor im Wald

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.