Krankenkasse zahlt für Selbsthilfearbeit

+

Frankenberg. Rund 80 Vertreter örtlicher Selbsthilfegruppen, Kontaktstellen und Patientenorganisationen trafen sich am Samstag auf Einladung der Allg

Frankenberg. Rund 80 Vertreter örtlicher Selbsthilfegruppen, Kontaktstellen und Patientenorganisationen trafen sich am Samstag auf Einladung der Allgemeinen Orts-Krankenkasse in der Ederberglandhalle.

Im Rahmen des Forums "Selbsthilfe im Dialog" wurden engagierte Patienten aus der Region zum zehnten Mal zusammen gebracht. Neben Fachvorträgen gab es Gesprächskreise, in denen die Anwesenden sich mit Qigong oder Tipps für erfolgreiche Projektarbeit befassen konnten.

Kerstin Roth, die Patientenkoordinatorin der Krankenkasse, eröffnete die Veranstaltung: "Die Selbsthilfe ist zu einer unverzichtbaren Ergänzung der professionellen Arbeit im Gesundheitswesen geworden. Ihre Bedeutung nimmt seit Jahren immer mehr zu, das ist positiv."

Veranstaltungen wie "Selbsthilfe im Dialog" sollen dazu beitragen, gemeinsame Erfahrungsräume zu schaffen und den Austausch untereinander zu erleichtern. Seit mehr als elf Jahren berät die AOK engagierte Ehrenamtler, darunter alleine rund 40 Selbsthilfegruppen aus dem Frankenberger Raum. Im Jahr 2012 fördert die Kasse Selbsthilfearbeit im Raum Frankenberg mit 20.000 Euro.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Selbstbewusst nackt im TV? Anna Hirsch aus Bad Wildungen ist Kandidatin bei „No Body is perfect – das Nacktexperiment“

Angezogen am Strand: kein Problem für Anna Hirsch aus Bad Wildungen. Doch nun ist sie Kandidatin bei der Sat1-Sendung „No Body is perfect – das Nacktexperiment”.
Selbstbewusst nackt im TV? Anna Hirsch aus Bad Wildungen ist Kandidatin bei „No Body is perfect – das Nacktexperiment“

Polizei gibt weitere Details preis zu den Verletzten beim Großbrand in Bromskirchen

Bei dem Brand in Bromskirchen am 18. Januar 2020 sind entgegen der ersten Annahmen insgesamt neun Personen verletzt worden.
Polizei gibt weitere Details preis zu den Verletzten beim Großbrand in Bromskirchen

Explosionsartig stand das Fachwerkhaus in Flammen

Erst gab es einen Knall, dann stand das Fachwerkhaus an der Hauptstrasse plötzlich in Vollbrand, erinnerte sich ein Anwohner zum Geschehen am Samstagmorgen in …
Explosionsartig stand das Fachwerkhaus in Flammen

Verheerender Brand eines Fachwerkhauses in Bromskirchen mit Verletzten

Am Samstag, 18. Januar 2020, kam es zum Brand eines Wohnhauses in Bromskirchen, Hauptstraße 21. Gegen 7.20 Uhr bemerkte ein Nachbar das Feuer und verständigte den Notruf.
Verheerender Brand eines Fachwerkhauses in Bromskirchen mit Verletzten

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.