Kreisstraße 78 wird ab heute voll gesperrt

Die K 78 wird ab heute voll gesperrt. Karte: Hessen Mobil
+
Die K 78 wird ab heute voll gesperrt. Karte: Hessen Mobil

Die Kreisstraße 78 und ein Teilbereich der Ortslage Mühlhausen wird wegen Kanal- und Straßenbauarbeiten voll gesperrt.

Mühlhausen. Die Kreisstraße 78 wird zwischen der Einmündung in die K 77 und Twistetal-Mühlhausen auf einer Gesamtlänge von rund 1,69 Kilometern erneuert. Innerhalb der Ortslage von Mühlhausen erfolgt die Sanierung eines Hauptkanals und dessen Anschlussleitungen auf einer Länge von 250 Metern.

Auf der freien Strecke der K 78 bis zur Ortslage Twistetal-Mühlhausen wird eine neue Asphalttrag- und Asphaltdeckschicht hergestellt. Innerhalb der Ortslage Mühlhausen wird eine grundhafte Erneuerung durchgeführt.

Aufgrund der nicht ausreichenden Fahrbahnbahnbreiten ist aus Gründen der Arbeits- und Verkehrssicherheit eine Vollsperrung des Streckenabschnittes während der Bauarbeiten vom 30. September bis 27. November notwendig. Die Umleitung ist ausgeschildert und führt von Korbach-Helmscheid kommend über die K 77 nach Twistetal-Berndorf und weiter über die L 3297 nach Twistetal-Mühlhausen sowie in umgekehrter Richtung.

Der Landkreis Waldeck-Frankenberg und die Gemeinde Twistetal investieren für diese Baumaßnahme rund 390.000 Euro.

Der Landkreis Waldeck-Frankenberg, die Gemeinde Twistetal und Hessen Mobil bitten alle Verkehrsteilnehmer um Beachtung der Umleitung und Verständnis für die mit der Baumaßnahme verbundenen Beeinträchtigungen.

Das könnte Sie auch interessieren

Meist Gelesen

Neue Dienststelle: Revision und Führerscheinstelle des Landkreises jetzt in Dorfitter
Waldeck-Frankenberg

Neue Dienststelle: Revision und Führerscheinstelle des Landkreises jetzt in Dorfitter

Die Mitarbeitenden der Revision und der Führerscheinstelle Korbach sind in das ehemalige Verwaltungsgebäude der Firma Teichmann „Auf dem Hagendorf“ im Gewerbegebiet …
Neue Dienststelle: Revision und Führerscheinstelle des Landkreises jetzt in Dorfitter
Ruhehain bei Bad Wildungen geplant
Waldeck-Frankenberg

Ruhehain bei Bad Wildungen geplant

Das Waldstück nahe dem Friedhof in Reitzenhagen soll Platz für 800 bis 1.000 Urnen bieten.
Ruhehain bei Bad Wildungen geplant
Soziale Orte auf dem Land stärken: Landkreis ruft zur Teilnahme an Studie auf
Waldeck-Frankenberg

Soziale Orte auf dem Land stärken: Landkreis ruft zur Teilnahme an Studie auf

Mit der Teilnahme an der Befragung liefern die Menschen in Waldeck-Frankenberg wichtige Hinweise für eine erfolgreiche und zukunftsorientierte Gestaltung ihrer Heimat.
Soziale Orte auf dem Land stärken: Landkreis ruft zur Teilnahme an Studie auf
„Dem Chef war‘s egal“ – ein ehemaliger Wilke-Mitarbeiter packt aus
Waldeck-Frankenberg

„Dem Chef war‘s egal“ – ein ehemaliger Wilke-Mitarbeiter packt aus

„Geschäftsführer Rohloff, die Leiharbeiter und das zuständige Veterinäramt sind Schuld daran, dass das so kam“, sagt Christoph Brinkmann.
„Dem Chef war‘s egal“ – ein ehemaliger Wilke-Mitarbeiter packt aus

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.