Kriegsgeschrei, Kanonenschüsse und klirrende Waffen

Korbach. Kriegsgeschrei, Kanonenschüsse, klirrende Waffen, Feuer und Brandgeruch gab es am Samstagnachmittag im Korbacher Schießhagen zu erleben. Un

Korbach. Kriegsgeschrei, Kanonenschüsse, klirrende Waffen, Feuer und Brandgeruch gab es am Samstagnachmittag im Korbacher Schießhagen zu erleben. Und so ähnlich mag es auch vor 600 Jahren geklungen haben, beim Original der "Padberger Fehde". Am Reginentag, dem 20. Juni 1413, waren plündernde Padberger Raubritter in die Korbacher Gemarkung eingedrungen und von tapferen Korbachern in die Flucht geschlagen worden.

Die historische Gruppe St. Regina innerhalb der Schützengilde Korbach sieht sich der mittelalterlichen Tradition wehrhafter Bürger verbunden und bemüht sich deren Erbe wach zu halten. Eineinhalb Jahre lang hat man vorbereitet, geplant und geübt, um die Padberger Fehde in Korbach zu inszenieren. Unterstützt wurden sie von den Padbergern und anderen historischen Gruppen aus dem Waldecker Land, insgesamt 60 Akteure und 30 Statisten.

"Das hat viel Spaß gemacht, und wir haben weitere Pläne für die Zukunft, um Geschichte erlebbar zu machen", sagt Organisator Jan-Henrick Schäfer.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Randale am Edersee: Lagerplatz des Wasserstraßen- und Schifffahrtsamtes beschädigt

Am Osterwochenende kam es zu einer Sachbeschädigung am Edersee, teilt die Wasserschutzpolizei mit.
Randale am Edersee: Lagerplatz des Wasserstraßen- und Schifffahrtsamtes beschädigt

Diebe dringen in Vöhler Getränkeservice ein und machen geringe Beute

Neben dem Sachschaden von 500 Euro fällt der Stehlschaden mit lediglich etwas Kleingeld eher gering aus. Alkohol und Zigaretten wurden nicht angerührt.
Diebe dringen in Vöhler Getränkeservice ein und machen geringe Beute

Dieb klaut Kennzeichen eines Skoda in Diemelstadt

Nachdem am Freitag bereits in Bad Wildungen ein Pkw-Kennzeichen entwendet wurde, ist auch eines in Wethen verschwunden.
Dieb klaut Kennzeichen eines Skoda in Diemelstadt

Samuel Rösch mit Einer von Millionen beim Spring Festival in Willingen

Vor einem Jahr kannte ihn kaum jemand, nach seinem Gewinn von „Voice of Germany“ kennen ihn viele: Samuel Rösch war beim Eröffnungsabend von „Spring“ in Willingen dabei.
Samuel Rösch mit Einer von Millionen beim Spring Festival in Willingen

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.