Krimineller Job: Arbeitssuche im Internet endet mit Anzeige

+
Foto: Schaumlöffel / Montage: Pfeil

Nach seiner Arbeitssuche im Internet muss sich ein "Warenagent" wegen "Geldwäsche" verantworten.

Waldeck-Frankenberg. Eine Jobsuche im Internet kann für einen jungen Mann aus dem Landkreis schwerwiegende Folgen haben.Der Mann hatte im Internet nch einem Job gesucht, sich in einem Portal angemeldet und ein Profil mit seinen persönlichen Daten und Qualifikationen erstellt. Im Spetember hatte seine Suche auch scheinbar Erfolg, er ließ sich als "virtueller Assistent" anwerben.

Seine Aufgabe bestand darin, Pakete, die an seine Anschrift gesendet wurden, mit neuen Adresse zu versehen und ins Ausland weiter zu senden. Für jedes Paket sollte er einen finanziellen Bonus erhalten.Diese einfache Dienstleistung schien dem Mann lukrativ und er willigte ein. Innerhalb der letzten vier Wochen versandte er auf diese Art etwa 40 Pakete an Adressen im osteuropäischen Ausland. Das "böse" Erwachen kam, als die vereinbarte Bezahlung nicht erfolgte und die ersten Mahnungen ins Haus kamen. Die Betrüger hatten auf seinen Namen bei fast allen bekannten Onlineportalen Waren eingekauft und an seine Adresse geschickt. Gutgläubig verpackte er die Artikel um und sandte sie an die ihm zugeschickten Adressen.Dadurch handelte er als so genannter "Warenagent" und die Polizei ermittelt nun wegen "Geldwäsche". Hinzu kommen hohe zivilrechtliche Forderungen, denn die Schadenssumme bewegt sich im unteren fünfstelligen Bereich.

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Schwere Brandstiftung in Flüchtlingsunterkunft: Polizei sucht nach flüchtigem Asylbewerber

Bei zwei Zimmerbränden in der Asylunterkunft, Korbacher Straße, wurden keine Personen verletzt. Nach derzeitigem Stand gehen die Ermittler der Korbacher Kripo von einer …
Schwere Brandstiftung in Flüchtlingsunterkunft: Polizei sucht nach flüchtigem Asylbewerber

Vöhl: Brand in Flüchtlingsunterkunft

Nachdem es in einer Flüchtlingsunterkunft zu einem Brand kam, hat die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen.
Vöhl: Brand in Flüchtlingsunterkunft

Drei Fahrzeuge bei Überholmanöver kollidiert

Vier Verletzte und 30.000 Euro Sachschaden ist die Bilanz eines Verkehrsunfalls am frühen Donnerstagabend auf der B253 zwischen Mandern und Wega.
Drei Fahrzeuge bei Überholmanöver kollidiert

Lions Club Frankenberg übergibt Hauptpreis aus Adventskalender

Karin und Helmut Wiest haben den Hauptpreis des siebten Frankenberger Adventskalenders des Lions Clubs gewonnen.
Lions Club Frankenberg übergibt Hauptpreis aus Adventskalender

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.