Krise für die Sicherheit

Sektionsleiter Thomas Mauer als Diskussionsleiter, Prof. Dr. Schmid. Foto: WeiderFrankenberg. Die globale Wirtschafts- und Finanzkr

Sektionsleiter Thomas Mauer als Diskussionsleiter, Prof. Dr. Schmid. Foto: Weider

Frankenberg. Die globale Wirtschafts- und Finanzkrise kann nicht ausschlielich aus konomischer Sicht beurteilt werden. Die Auswirkungen auf die strategische und sicherheitspolitische Lage haben zur Folge, das sich die Zukunft dieser Welt neu gestaltet wird, berichtet Manfred Weider vom Verein Gesellschaft fr Wehr- und Sicherheitspolitik (GfW).

Die GfW hatte zu diesem Thema Prof. Dr. Gnther Schmid eingeladen. Prof. Schmid begleitet eine Professur fr Internationale Politik an der Fachhochschule des Bundes fr ffentliche Verwaltung in Mnchen und Berlin. Dort werden die zuknftigen Spitzenbeamten im hheren und hohen Dienst fr den Bund ausgebildet.

Seit 1985 ist er auch in einem Geschftsbereich des Bundeskanzleramts zustndig fr das Themenfeld Internationale Sicherheitspolitik mit Schwerpunkt Asien, USA und Europa.Zu befrchte sei, das eine schleichende Machtverschiebung in den nchsten Jahren die Abhngigkeiten in dieser Welt sehr stark verndert.

Die ber hundert Jahre alte Vormachtstellung der USA und Europas wird verloren gehen, ebenso die von etablierten Institutionen wie G7/G8. Damit auch ihre Regel- und Steuerfunktion. Informelle Einrichtungen wie G 20, wo 13 nichtdemokratische Staaten vertreten sind, gewinnen an Einfluss. Sehr stark muss die Entwicklung der BRIC-Staaten, Brasilien, Russland, Indien, China. Beobachtet werden, teilt Weider mit.

Brasilien mit einem Wachstum von acht Prozent und wichtiger Rohstofflieferant sei auf dem Weg zu einer neuen Weltmacht. Russland beurteile Schmid als zweitrangigen Staat. Dies begrndet er damit, dass Russlands wirtschaftliche Macht fast ausschlielich auf seinen Rohstoffen Gas und l beruht und damit auf vielen Gebieten abhngig ist. Indien verkrpere Kapitalismus mit Demokratie und sei auf dem Weg zu einer der wichtigsten Mchte der Zukunft.

Besonders habe Schmid dabei die Leistungen der Inder auf dem IT-Gebiet hervor gehoben. China, ein Land mit Kapitalismus ohne Demokratie, spiele bereits wirtschaftlich in der ersten Liga. Dort drfe das Wachstum aber nicht unter acht Prozent fallen, da sonst eine soziale Instabilitt drohe. Seine wichtigen Rohstoffe nutze China heute schon weltpolitisch aus.

Aber nicht nur verlieren die alten Mchte ihre Regelfunktionen. Die Nationalstaatlichkeit habe im Gegenzug wieder mehr an Bedeutung gewonnen. Da aber kein Nationalstaat in der Lage sei, die Probleme der Zukunft zu meistern, fehle es an wirksamen bergeordnete Regelsystemen. Deutlich machte Schmid, dass die Geostrategie von der Geokonomie abgelst wird. Damit verlren militrische Mittel immer mehr zur Regulierung an Bedeutung.

Schmid stellt eine Verlangsamung der Globalisierung fest. Hier wirkt sich stark die Piraterie aus, die die Geschwindigkeit der Warenstrme bremst. Weider: Schmid sagte, dass ein klarer Weg zu einer neuen Ordnung noch nicht zu sehen ist. Es gibt viele Organisationen, alte und neue, die auch miteinander reden. Aber die Interessenlagen sind so unterschiedlich und die Einsicht, dass nur gemeinsam die Zukunft friedlich gestaltet werden kann, hat sich noch nicht richtig durchgesetzt.Die GFWfrdert in ihrer Arbeit die Weiterbildung junger Erwachsener und bietet ihre Veranstaltungen der Edertalschule an. Das Thema passte in den Lehrplan und so hielt Prof. Schmid auch vor rund 100 Oberschlern und Lehrern der Edertalschule seinen Vortrag.

Das könnte Sie auch interessieren

Meist Gelesen

Wenn es richtig warm wird, fliegen sie abends in Schwärmen

Hessen. Wenn es richtig warm wird, fliegen sie abends in Schwärmen – die Wald-Maikäfer. So jedenfalls aktuell in der Region um Hanau, wo in diesem
Wenn es richtig warm wird, fliegen sie abends in Schwärmen

Manfred Bergener ist neuer Leiter der Polizeistation Korbach

Der Erste Polizeihauptkommissar übernimmt die Leitung von Uwe Kümmel, der nun die Leitung der Verkehrsinspektion in Kassel innehat.
Manfred Bergener ist neuer Leiter der Polizeistation Korbach

Die Zukunft der Schule in Volkmarsen ist gesichert: Gebäude soll 2021 saniert werden

Wenn alles reibungslos abläuft, ist mit der Sanierung der Kugelsburgschule in Volkmarsen in 2021 möglich.
Die Zukunft der Schule in Volkmarsen ist gesichert: Gebäude soll 2021 saniert werden

Kunstprojekt: Schüler zeigen Flagge für Toleranz

Derzeit entwickeln Schüler im Landkreis Waldeck-Frankenberg Symbole und Bilder, die sinnbildlich für Toleranz, Vielfalt und ein buntes Miteinander stehen.
Kunstprojekt: Schüler zeigen Flagge für Toleranz

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.