Kritik an Gebühren für gejagtes Fleisch

+
Unser Symbolbild zeigte eine Jagdgesellschaft beim „Verblasen der Strecke“ – dabei werden verschiiedene Jagdsignale amerlegten Wild des Tages geblasen. Foto: Winsmann / djv

Wegen einer unverhältnismäßig hohen Belastung der Jägerschaft bei der Beschau von Schwarzwildproben würde die CDU die Satzung gerne rückgängig machen.

Waldeck-Frankenberg. Die CDU-Kreistagsfraktion ist auf Seiten der Jäger. Die Kritik des Vorsitzenden der Waldeckischen Jägerschaft, Heinz Langerzik, an der vom Kreistag beschlossenen Gebührensatzung für die Fleischbeschau stößt bei den Christdemokraten auf Zustimmung.

Fraktionsvorsitzender Karl-Friedrich Frese: "Unter anderem wegen der unverhältnismäßig hohen Belastung der Jägerschaft bei der Beschau von Schwarzwildproben hatten wir eine Rücküberweisung der Satzung an den Finanzausschuss beantragt. Nachdem die Rot-Rot-Grüne Kreistagsmehrheit diesem Antrag nicht gefolgt ist, haben wir die neue Satzung abgelehnt."

Kreisvorsitzender Armin Schwarz ergänzt: "Die weitere Belastung der Jägerschaft durch höhere Gebühren, insbesondere durch die Aufhebung der Gebührenfreiheit bei Schwarzwild bis 20 Kilogramm, ist nicht akzeptabel." Es werde daher ein Gespräch mit Heinz Langerzik geplant, um an einer für die Jägerschaft verträglichen Lösung zu arbeiten.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Fotoausstellung der GDT im NationalparkZentrum Kellerwald-Edersee

Im NationalparkZentrum Kellerwald-Edersee in Herzhausen beginnt die neue Sonderausstellung der Gesellschaft Deutscher Tierfotografen (GDT).  
Fotoausstellung der GDT im NationalparkZentrum Kellerwald-Edersee

NABU Hessen: Im Garten auf Laubsauger verzichten

Angesichts bunter Laubmassen scheint der Griff zum Laubsauger für viele Gartenbesitzer eine praktische Lösung zu sein, doch der NABU Hessen rät vom Einsatz der Geräte ab.
NABU Hessen: Im Garten auf Laubsauger verzichten

Werkzeugkoffer aus Boot am Edersee entwendet

Aus einem Kajütboot in der Waldecker Bucht wurde ein Werkzeugkoffer entwendet.
Werkzeugkoffer aus Boot am Edersee entwendet

Edersee: Ederwasser versickert ins Erdreich

Der Aquapark in Edertal-Edersee wird für diese Saison außer Betrieb genommen und winterfest gemacht. Der künstlich angelegte Bachlauf muss saniert werden.
Edersee: Ederwasser versickert ins Erdreich

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.