Die kugel rollt & rollt & rollt...

Diemelstadt-Rhoden. Ein fast schon einmaliges Jubilum kann in diesen Tagen der Kegelclub Gut Holz in Rhoden feiern. Der Club beste

Diemelstadt-Rhoden. Ein fast schon einmaliges Jubilum kann in diesen Tagen der Kegelclub Gut Holz in Rhoden feiern. Der Club besteht in diesem Jahr seit fast schon unglaublichen 90 Jahren und ist somit sicher einer der ltesten, wenn nicht gar der lteste Kegelclub, in der ganzen Region.

Das genaue Grndungsdatum ist leider nicht mehr bekannt, aber aus einem alten Protokollbuch des Kegelclubs geht hervor, dass im Jahre 1919 die Rhoder Kegler August Pfannkuch, Heinrich Prpper und Fritz Sievert in den Club eingetreten sind. Somit ist sogar davon auszugehen, dass die ursprngliche Kegelclubgrndung sogar schon einige Jahre frher war, erklrt Kegelclubsprecher Otto Westphal.

Wie in allen Vereinen ruhte in der Zeit des Zweiten Weltkrieges auch bei den Keglern des Gut Holz das Vereinsleben. Nach dem Kriege wurde aber schon frh das Kegeln wieder aufgenommen. Seit nunmehr 60 Jahren wird bis heute immer noch einmal wchentlich gekegelt, was seit 1949 durch Protokolle lckenlos zu belegen ist. Seit dem das Vereinslokal Rosengarten in Rhoden geschlossen wurde, findet das Kegeln seit einem Jahr im Landhotel Hanebeck in Wethen statt.

Der Kegelclub Gut Holz besteht derzeit aus elf aktiven Keglern und einem passiven Mitglied. Nachwuchssorgen plagen den Club nicht mehr, so Otto Westphal scherzhaft. Der lteste Kegelbruder ist 77 Jahre alt und der Jngste macht bald die 70 voll. Fast schon mit Wehmut erklren die Kegler, dass es nunmehr leider abzu-sehen ist, dass es schwer wird, den Vereinsbetrieb bis zum 100jhrigen Jubilum aufrecht zu erhalten. In ein paar Jahren wird wohl der Rhoder Traditions-Kegelclub aufgelst werden mssen, so Otto Westphal.

Der ganze Stolz der rstigen Kegler ist die Heide-Htte in Rhoden, die von den Keglern selbst errichtet wurde. Gerne erinnern sich insbesondere die lteren Rhoder an die Heide-Htten-Feste, die frher regelmig vom Kegelclub Gut Holz dort veranstaltet wurden. Die Kegel-Freunde treffen sich aber nach wie regelmig zu ihren Htten-Festen und sorgen auch weiterhin ehrenamtlich fr die Unterhaltung der Htte. So wurde auch die Jubilumsfeier zum 90. Geburtstag standesgem in der Heide-Htte ausgiebig gefeiert.

Bildunterschrift:

Stolz prsentieren sich die heuten Mitglieder des ltesten Rhoder Kegelcubs Gut Holz vor ihrer Heidehtte: (obere Reihe von links) Karl Vogel, Otto Westphal, Heinz Heller, Heinz Flamme, Karl Varlemann, Otto Sinemus sowie (untere Reihe von links) Herbert Varlemann, Wilhelm Rmer, Willi Rose, Gnter Gutschank und Hans Kantz. Es fehlt Wilhelm Bracht.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Führungen im Geopark GrenzWelten werden wieder aufgenommen

Der Nationale Geopark GrenzWelten bietet ab 12. Juni wieder sein Führungs- und Veranstaltungsangebot an. Anmeldungen sind jedoch zwingend erforderlich.
Führungen im Geopark GrenzWelten werden wieder aufgenommen

Zum Welterbetag in den Nationalpark

Einzelne Wanderungen im Nationalpark Kellerwald-Edersee sind mit maximal zehn Gästen möglich. Voraussetzung dafür ist eine Voranmeldung, telefonisch oder per …
Zum Welterbetag in den Nationalpark

Bad Arolsen: Körperverletzung mit Pfefferspray - Polizei sucht Zeugen

Am Samstag, 30. Mai, kam es in der Bahnhofstraße in Bad Arolsen zu einer körperlichen Auseinandersetzung, bei der auch Pfefferspray eingesetzt wurde. Der Vorfall soll …
Bad Arolsen: Körperverletzung mit Pfefferspray - Polizei sucht Zeugen

20-Jähriger belästigt Frauen in Bad Arolsen

Ein 20-Jähriger belästigte und beleidigte am Dienstagabend mehrere Frauen in der Innenstadt von Bad Arolsen. Bei seiner Festnahme durch die Polizei leistete der …
20-Jähriger belästigt Frauen in Bad Arolsen

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.