Kultusminister zeichnet das Projekt Fahrzeugbegleiter in Waldeck-Frankenberg aus

Kultusminister Lorz hat zwei am Projekt Fahrzeugbegleiter beteiligte Lehrkräfte und einen ehemaligen Schüler ausgezeichnet: „Was Sie an unseren Schulen und darüber hinaus auf die Beine gestellt haben, ist bemerkenswert.“

Waldeck-Frankenberg. Hessens Kultusminister Prof. Dr. R. Alexander Lorz hat die besonderen Verdienste ehrenamtlich Tätiger im Schulalltag gewürdigt. Bei einer Feier im Kultusministerium in Wiesbaden dankte er den geladenen Gästen für ihr Engagement und überreichte jeweils eine Urkunde.

In den vergangenen Jahren konnten Bürger aus Hessen dem Kultusministerium Personen vorschlagen, die sich durch ihre ehrenamtliche Arbeit verdient gemacht haben. Aus den zahlreich eingegangen Vorschlägen wurden die ausgewählt, die in den Augen des Kultusministers in besonderem Maße eine Bereicherung für unsere Gesellschaft darstellen.

„Es ist mir ein besonderes Anliegen, endlich einmal Danke zu sagen. Was Sie an unseren Schulen und darüber hinaus auf die Beine gestellt haben, ist bemerkenswert, denn Sie beleben den Schulalltag ungemein. Ich freue mich, Ihnen im Namen der Hessischen Landesregierung meine Anerkennung aussprechen zu dürfen und ein klein wenig von dem zurückzugeben, was Sie in der Vergangenheit geleistet haben und vielfach auch weiterhin leisten.“

Unter anderem sind für das Projekt „Fahrzeugbegleiter“ die Waldeck-Frankenberger Lehrkräfte Sebastian Gottschalch (Gesamtschule Battenberg) und Christiane Grof (Uplandschule Willingen) sowie der ehemalige Schüler Julian Sonnenschein geehrt worden. Im Detail geht es bei dem Projekt um ein besseres Miteinander, Zivilcourage auf dem Schulweg und die Unterstützung des reibungslosen Ablaufs an der Bushaltestelle. Siehe dazu auch das Video der EWF und unseren vorangegangenen Bericht:

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Steinalte Zeugen: Günter Kunold ist Obmann für alte Grenzsteine

Günter Cunold kümmert sich um die historischen Grenzsteine, die entlang der ehemaligen Grenze zwischen dem Fürstentum Waldeck und der Landgrafschaft Hessen-Cassel stehen.
Steinalte Zeugen: Günter Kunold ist Obmann für alte Grenzsteine

Kleine Ersthelfer an Grundschule in Bad Wildungen ausgebildet

An der Grundschule "Breiter Hagen" fand anlässlich der Woche der Wiederbelebung eine Erste Hilfe Aktionstag statt.
Kleine Ersthelfer an Grundschule in Bad Wildungen ausgebildet

Kreiserntedankfest in Laisa mit Direktvermarkter-Markt

Zum Kreiserntedankfest des Altkreises Frankenberg am Sonntag, 30. September, wird erstmals auch ein Direktvermarkter-Markt angeboten. Den veranstaltet die Trachtengruppe …
Kreiserntedankfest in Laisa mit Direktvermarkter-Markt

Besondere Chronik wird in das Stadtarchiv Korbach aufgenommen

Die Chronik gehörte einst dem ehemaligen Bürgermeister Dr. Paul Zimmermann. Er leitete die Geschicke Korbachs 40 Jahre lang von 1927 bis 1967.
Besondere Chronik wird in das Stadtarchiv Korbach aufgenommen

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.