Kunstmosaik

Frankenberg. Unter dem Motto Kunst fr alle prsentieren 20 Knstler ein groes Bildermosaik, das in mehreren

Frankenberg. Unter dem Motto Kunst fr alle prsentieren 20 Knstler ein groes Bildermosaik, das in mehreren deutschen Stdten gezeigt wird. Start der Aktion war im Oktober 2007 an der Mnchner Residenz. Dann folgten die Stationen Burghausen (Oberbayern) und Wiesbaden vor dem Hessischen Landtag. Ab dem 26. April wird es nun fr etwa drei Monate vor dem Frankenberger Rathaus zu sehen sein.Zum Ausstellungsbeginn wird es am 26. April um 12 Uhr im Rathaussaal eine kleine Veranstaltung mit Umtrunk und Gesprchen rund um die Kunst geben. Dazu sind alle Kunstinteressierten eingeladen.Unser Bild zeigt die Bilderwand wie sie bereits in Mnchen und Wiesbaden zu sehen war.

Das könnte Sie auch interessieren

Meist Gelesen

Neuer Hafen für Wohnmobile in Korbach
Waldeck-Frankenberg

Neuer Hafen für Wohnmobile in Korbach

Reisen mit der eigenen mobilen Wohnung ist voll im Trend, die Wohnmobilbranche boomt. Jetzt gibt es auch in der Hansestadt eine attraktive Übernachtungs- und …
Neuer Hafen für Wohnmobile in Korbach
Massenhausen lädt zum „Flohmarkt im Durpe“
Waldeck-Frankenberg

Massenhausen lädt zum „Flohmarkt im Durpe“

Zu einem Flohmarkt im Dorf laden die Bewohner von Massenhausen ein. Und auch das Waldecker Spielzeugmuseum öffnet seine Türen.
Massenhausen lädt zum „Flohmarkt im Durpe“
Szenen vom Abend mit Joey Kelly in Korbach
Waldeck-Frankenberg

Szenen vom Abend mit Joey Kelly in Korbach

Am vergangenen Montag hat Joey Kelly im Korbacher Kino aus seinem Leben und von seinen Erfahrungen als Extremsportler zum Thema „No limits“ erzählt.
Szenen vom Abend mit Joey Kelly in Korbach

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.