Kurhessenbahn nicht sterben lassen

Die Interessengemeinschaft zum Erhalt der Bahnstrecke Frankenberg-Korbach will die Kurhessenbahn nicht so einfach sterben lassen. Kreisbeigeordn

Die Interessengemeinschaft zum Erhalt der Bahnstrecke Frankenberg-Korbach will die Kurhessenbahn nicht so einfach sterben lassen. Kreisbeigeordneter Otto Wilke (li.), zustndig fr den Nahverkehr, hat die ersten Unterschriftenlisten von Helfried Kohl (re.) in die Hand gedrckt bekommen. 450 Brger machen sich bisher fr den Erhalt der Strecke stark.Helfried Kohl kndigte an, das neben dem weiteren Unterschriftensammeln die Interessengemeinschaft an einem Fahrplanrahmenkonzept arbeitet und Kontakt mit der Kurhessenbahn aufgenommen habe.

Posch will Mehdorn fragen

Kreisbeigeordneter Otto Wilke berichtete, dass der neue Verkehrsminister Dieter Posch in Verhandlungen mit dem Bundesverkehrsminister Wolfgang Tiefensee und dem DB-Vorsitzenden Hartmut Mehdorn eintreten werde, um zu prfen, welche Mglichkeiten bestehen und welche Wege beschritten werden mssen, um die vom NVV gekndigten Finanzierungszusagen wieder zu aktivieren. Whrend das Wirtschaftsministerium im letzten halben Jahr keine Initiativen zur Umsetzung des Landtagsbeschlusses fr den Erhalt der Strecke ergriffen habe,ist sich Wilke sicher, dass jetzt alle Mglichkeiten geprft wrden, um diese Infrastrukturmanahme doch noch voranzubringen.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

„KreisBar“ eröffnet: Lebenshilfe Werk führt Kantine im Korbacher Kreishaus

Seit dieser Woche betreibt das Lebenshilfe-Werk Korbach die Kantine im Korbacher Kreishaus.
„KreisBar“ eröffnet: Lebenshilfe Werk führt Kantine im Korbacher Kreishaus

BAC-Theater Bad Arolsen zeigt „Auf ein Neues“

Im BAC-Theater Bad Arolsen wird die Komödie "Auf ein Neues" gezeigt.
BAC-Theater Bad Arolsen zeigt „Auf ein Neues“

Aufsehen erregender Fund: „Chroniosuchier“ aus der Korbacher Spalte erstmalig für Mitteleuropa identifiziert

Ein neuer Fund aus der Fossilienfundstätte Korbacher Spalte hat in Wissenschaftskreisen Aufsehen erregt. Das Fundmaterial wird zurzeit an der Berliner …
Aufsehen erregender Fund: „Chroniosuchier“ aus der Korbacher Spalte erstmalig für Mitteleuropa identifiziert

Wanderung im Nationalpark Kellerwald-Edersee: Wolf, Luchs und Wildkatze

Unter dem Motto „Wer hat Angst vorm bösen Wolf?“ lädt Nationalparkführerin Viola Wagner zu einer Exkursion in den Nationalpark Kellerwald-Edersee ein.
Wanderung im Nationalpark Kellerwald-Edersee: Wolf, Luchs und Wildkatze

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.