Länderfinanzausgleich: Jeder Hesse zahlt umgerechnet 366 Euro

Jeder Hesse hat zuletzt 366 Euro an andere Bundesländer abgegeben. Eine Reform des Länderfinanzausgleichs fordert Finanzminister Schäfer.

Region. "Jede Hessin und jeder Hesse hat im vergangenen Jahr 366 Euro an andere Bundesländer abgegeben. Das ist eine Steigerung um fast ein Drittel im Vorjahresvergleich. 2015 zahlte Hessen pro Kopf noch 281 Euro. Solch eine zusätzliche Last muss kein anderes Land schultern", kritisiert Hessens Finanzminister Dr. Thomas Schäfer. Zuletzt musste das Land 2008 eine ähnlich hohe Summe in den Ausgleich abgeben. Die Zahlungen zugunsten ärmerer Bundesländer stiegen insgesamt von 1,72 Milliarden Euro 2015 auf 2,261 Milliarden Euro 2016. "Binnen eines Jahres stiegen unsere Zahlungen um 541 Millionen Euro: ein Plus von 31,4 Prozent. Damit liegen wir mit weitem Abstand vorne", rechnet Schäfer. Bayern musste rund 7 Prozent mehr überweisen, bleibe aber Hauptzahler. Auch Baden-Württemberg musste rund 10 Prozent mehr in den Ausgleich einzahlen.

"Diese Zahlen belegen einmal mehr, wie wichtig eine Reform des Finanzausgleichs ist. Ich hoffe, dass die mit dem Bund erzielte Einigung nun zügig und ohne weitere Scharmützel umgesetzt wird", erklärte der Finanzminister. "Hessen ist ein starkes Land, das hohe Steuereinnahmen erwirtschaftet. Gerne zeigen wir uns deshalb auch solidarisch anderen Ländern gegenüber. Mittlerweile sind aber die Grenzen der Belastung für uns überschritten. Es muss deutlich mehr von dem Geld, das Hessinnen und Hessen durch ihre Arbeit für unser Gemeinwesen erwirtschaften, bei uns im Land bleiben."

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Landesstraße 3090 zwischen Holzhausen und Abzweig Eifa wird zeitweise gesperrt

Hessen Mobil und HessenForst führen in den kommenden Tagen an der L 3090 zwischen Holzhausen und dem Abzweig zur L 553 nach Eifa gemeinsam Baumfällarbeiten durch.
Landesstraße 3090 zwischen Holzhausen und Abzweig Eifa wird zeitweise gesperrt

Schäden schreiten schnell voran: Das Forstamt in Burgwald kämpft an allen Fronten

Der Burgwald zählt zu den größten zusammenhängenden Waldgebieten Hessens. Die Trockenheit und der Borkenkäfer sorgen auch hier für eine prekäre Situation. Bislang sind …
Schäden schreiten schnell voran: Das Forstamt in Burgwald kämpft an allen Fronten

Plätzchenduft, Punsch und Kreatives: Viele Besucher beim Weihnachtsmarkt in der IGS Edertal

Der Duft von gebrannten Mandeln, Kinderpunsch und Kaffee strömte durch das Schulhaus. Die Badewanne nahm Menschenmassen auf und es kam richtige Weihnachtsmarktatmosphäre …
Plätzchenduft, Punsch und Kreatives: Viele Besucher beim Weihnachtsmarkt in der IGS Edertal

Die Polizei in Bad Wildungen sucht nach diesem rabiaten Ladendieb

Laut Polizeibericht hat am Dienstag, 3. Dezember 2019, Ladendieb eine Parfumflasche aus eine Drogerie in Bad Wildungen gestohlen. Nachdem er von Angestellten beim …
Die Polizei in Bad Wildungen sucht nach diesem rabiaten Ladendieb

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.